Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Bertha B. Lichter


Free Mitglied, Neugier

Kommentare 3

  • Sam Lang 4. August 2005, 14:29

    über den gebrauchswert einer törichten jungfrau muß ich mir gottseidank keine gedanken machen. sind doch hildes trinkgefäße zumeist halbvoll. und sauger, die den staub aufnehmen, erinnern mich so süß an wochenenden aus meinen frühren tagen. immer wenn es düste war ein samstag und die schule aus. da gab es flimmerstunde mit gebäck.

    Sam
  • Bertha B. Lichter 3. August 2005, 17:21

    @Sam: der gebrauchswert eines staubsaugers ist eventuell doch höher einzustufen als der einer törichten jungfrau mit leerem becher; andererseits: was sagt uns ein staubsauger über die schönen dinge des lebens? einmal kunstgeschichte mit cappucino bitte...achja, und den keks nicht vergessen!

    Bertha
  • Sam Lang 3. August 2005, 13:05

    auf einem ausflug geriet ich mit hilde in den dom zu erfurt. ist kunstgeschichte in der nähe, kann man hilde kaum noch halten, geschweige denn mit einem cappucino (natürlich ohne sahne und kakao) locken.
    sie erklärte mir die jungfrauen mit den vollen (hold) und den leeren (töricht) trinkgefäßen. ich lauschte andächtig und mit trocknender kehle ihren belesenen worten. drinnen dann, in der finstren kirche, zeigte sich hilde hellauf begeistert von den segmentierten lichtreflexen eines fensters in irgendeinem schiff. auf meinen kopfschüttelnden einwurf, wie man so etwas so weit oben nur putzen könne, entgegnete hilde lapidar, daß putzen eine nebensache sei. und nicht die schönste auf der welt.
    so bringe ich, wenn hilde mich an ihrem nächsten hausputztag zu kaffee und kuchen bittet, einen bildband über berühmte kirchenfenster mit (vielleicht ein gaudi). und schwärme ganz entspannt auf ihrem sofa, ab und an die beine hebend, um dem sauger rasch aus dem weg zu gehen, von den schönheiten dieser welt.

    Sam

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 296
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz