Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Kollmeier


Pro Mitglied, NRW

Natur und Technik

Auf der Insel Langeoog wollte ich eigentlich nur den Vogelschwarm aufnehmen.
Bei einem 500 ter Tele rückt aber auch das Festland nah heran.
So kamen die Windmühlen mit auf`s Foto.
Ich verstehe ja, dass wegen dem Klima alternative Energien gefördert werden müssen, doch die Landschaft leidet.
Oder nicht...................

Kommentare 13

  • B.Schalke 26. Juli 2013, 21:02

    Das Technikbild sieht er wie ein feines Art- Gemälde aus ganz toll gesehen und dargestellt
  • Piroska Baetz 17. Juli 2012, 16:23

    ein tolles fotomotiv
    lg. piri
  • Marion Stevens 29. Mai 2012, 19:38

    Wenn sie denn so versammelt dastehen, finde ich sie gar nicht mal so störend, aber vereinzelt irgendwo sind sie meist eine Fehlbesetzung. Und : Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass. geht ja wohl auch nicht. :-)
    Der strenge Aufbau deines Fotos wird vom "unordentlichen" Vogelschwarm sehr schön gemildert.
    Marion
  • Nati E. 14. Mai 2012, 18:35

    Sehr schöne Aufnahme der "geflügelten Gegensätze".
    Irgendwoher muss ja der Strom kommen, oder wir sitzen abends alle auf`m Hometrainer und strampeln für eigenen Strom. Würde sogar noch die Fitness fördern... :-)
    Ich mag auch das Wellengekräusel sehr!
    Liebe Grüße,
    Annie
  • zirkus 12. Mai 2012, 11:27

    Interessante Aufnahme, Titel hast du perfeckt gewählt
    LG Monika
  • Barbara Sch. 11. Mai 2012, 7:44

    So langsam gewöhnt man sich an den Anblick der technisierten Windmühlen. Und in Zukunft werden "die Massen" durch einzelne, leistungsfähigere Exemplare ersetzt werden. Immer noch ein "besseres Gefühl", als Atomktaftwerke und Zwischenlagerproblematik.
    Sieht echt genial - aber auch krass aus, dein Vogelschwarm vor den Windrädern ...!
    Verdeutlicht das Hauptproblem, was Naturschützer mit den Teilen haben!
    Liebe Grüße Barbara
  • Sabine Röhl 11. Mai 2012, 7:39

    Natur und Technik vereint
    Klasse Aufnahme!
    lg Sabine
  • ImFluss 9. Mai 2012, 10:17

    Das Motiv zeigt den Zeitgeist. Wir sind leider auf alternative Energiegewinnung angewiesen, denn sonst müßten wir wesentlich weniger Energie verbrauchen, was sicherlich eine Möglichkeit wäre. Doch es ist unwahrscheinlich, dass Menschen die jahrzehntelang auf Wachstum getrimmt wurden nun freiwillig Energie einsparen (z.B. überflüssige Küchenmaschinen, elektrische Rasenmäher, Heckenscheren u.v.m abschaffen) und einfache Arbeiten wieder manuell erledigen. Das ist doch eher abwegig und freiwillig geht das gar nicht entweder mehr alternative Energiegewinnung oder wesentlich höhere Strompreise, welche sich auf das verhalten der Verbraucher auswirken.
    VG Ines
  • Sigrid E 8. Mai 2012, 20:00

    Ein wirklich schöner Anblick ist es nicht, aber lieber die Windräder als AKW´s :-)
    Aber irgendwie wirken sie hier auch sehr reizvoll!
    LG
    Sigrid
  • Gisela Schwede 8. Mai 2012, 19:52

    Bild und Vogelschwarm gefallen mir sehr.
    LG Gisela
  • immbug 8. Mai 2012, 19:40

    Ich musste mich ein wenig an den Anblick gewöhnen, aber mittlerweile finde ich die Windräder ganz schön!
    Auf diesem Foto sehen sie toll aus . In Kombination mit dem Titel und dem Vogelscharm ist es ausßergewöhnlich und spektakulär
    lg ingrid
  • roka 8. Mai 2012, 19:20

    wie Du schon selbst schreibst, alles hat eben seine zwei Seiten. Die Aufnahme ist auf jedenfall ein Hinkucker.
    LG roka
  • Gisela und Michael Schunke 8. Mai 2012, 19:19

    Das Motiv hat was, der Titel dazu gut gewählt.
    Windräder gibt es massenhaft, es werden immer mehr, besser als AKW `s sind sie allemal.
    LG Gisela

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 598
Veröffentlicht
Lizenz