Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

KLEMENS H.


Pro Mitglied, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Natur-Idyll oder 7.000 Ziegen... ?

Zuerst kam vor Jahrzehnten der tiefgreifende, zerstörerische Kies-Abraum...
Dann hat der NABU (Naturschutzbund Deutschland) das Gelände erworben
und der Natur überlassen.
Sekundäre Pflegemaßnahmen erhalten seitdem
einen offenen Sumpfbereich...

Seltene Vögel wie der Eisvogel haben hier ein neues Biotop gefunden...
Natur aus zweiter Hand im Zustand von 2014...
Natur aus der Hand des Menschen...

Und doch sollte dieses Natur-Idyll
einem Tourismus-Projekt geopfert werden:

Die "gläserne Produktion" von Ziegenmilch-Produkten
sollte die natur- und landschaftszerstörerischen
und die Bevölkerung belastenden Auswirkungen
einer riesigen Ziegenfarm von 7.000 Tieren
rechtfertigen und ihr ein positives Image verleihen... -

...wobei dieser Tourismus eben selbst
dieser reizvollen Weserlandschaft
weiteren Schaden zugefügt hätte.

Mit dem Regierungswechsel in Hannover
ist dieses Gigantismus-Projekt zum Glück
gestoppt worden...

- Kiesteich beim Heidbrink, Weserbergland -

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch von diesem Natur-Refugium:

Die Schönheit der Natur...
Die Schönheit der Natur...
KLEMENS H.

"Deckblatt" im WESERBERGLAND- KALENDER 2012
"Deckblatt" im WESERBERGLAND- KALENDER 2012
KLEMENS H.

Das war mal eine öde Kiesgrube...
Das war mal eine öde Kiesgrube...
KLEMENS H.

Kommentare 10

  • Lutz-Henrik Basch 27. September 2014, 18:52

    Sehr gelungene Dokumentation, die Du hier auch mit einem feinen Bild belegst.
    LG Lutz
  • KLEMENS H. 24. September 2014, 9:55

    @ Jürgen Evert:
    Solange die nationale und europäische Agrarpolitik
    bevorzugt die Agrar-Industrie finanziert,
    werden wir wachsam bleiben
    und dagegen kämpfen müssen,
    dass solche Auswüchse
    nicht so abwechslungsreiche Landschaften
    wie im Weserbergland
    einöden...

    HG Klemens
  • Jürgen Evert 24. September 2014, 7:46

    Eine herrliche abwechslungsreiche Landschaft ist dort entstanden. Einpaar Ziegen oder Schafe (natürlich nicht 7000) wären gar nicht so schlecht. Durch eine gezielte Abweidung wird auch verhindert, dass die Landschaft zuwächst mit Bäumen und die offenen Stellen verschwinden, was das Landschaftsbild auch nicht gerade positiv beeinflusst.
    Aber wie gesagt alles in Maßen.
    Gruß Jürgen
  • Sigrid Warnke 23. September 2014, 21:57

    Die Natur hat hier ein Paradies erschaffen, eine unglaubliche Vielfalt an Blumen, Gräsern und Bäumen. Sogar Seerosen sehe ich. Ein wunderbarer, berührender Anblick angesichts der Bedrohungen.
    Grüsse Sigrid
  • KLEMENS H. 23. September 2014, 15:27

    @ Bettina Stein:
    Danke für den Link, Bettina:

    ...alle Achtung, da habt Ihr einen kulturellen Weg
    des Protestes beschritten... !
    (leider kann man den Text meist nicht verstehen...)

    >>>...und vom Tisch ist es nicht ganz..
  • Sigrun Pfeifer 23. September 2014, 15:03

    Obwohl ich in Wuppertal wohne, war ich schon oft dort. Auch ich bin froh über diese gute Entscheidung und freue mich, dieses herrliche Gebiet hier zu sehen ! Danke, Klemens ! LG Sigrun
  • André Reinders 23. September 2014, 8:50

    Gott sei Dank ist diese Entscheidung gekippt worden. Diese Landschaft wirkt sehr reizvoll so und es wäre sehr schade, wenn wieder einmal etwas kaputt gemacht werden würde...

    VLG

    André
  • Bettina Stein 23. September 2014, 7:09

    Man muss soooo aufpassen auf sein Land....
    https://www.youtube.com/watch?v=J670VkLngW8
    und vom Tisch ist es nicht ganz.....wie auch Lüerdissen nicht vom Tisch ist.
    Danke für Deinen Beitrag!
    LG Bettina
  • Johanna Kotschwar 23. September 2014, 0:16

    Gut, dass sich die Vernunft diesmal durchgesetzt hat, wäre ewig schade gewesen um dieses von der Natur zurückeroberte Gebiet!
    Die Aufnahme ist toll gestaltet mit dem etwas dunkleren Bereich im VG, links dem größeren Baum und hauptsächlich im rechten Bereich erst die glänzenden Wasserflächen. Besonders schön die Blumen überall!
    LG Johanna
  • Karl H 22. September 2014, 23:57

    Gerade noch ...

    lg Karl