Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Natürlich mit Dampf, der Umwelt zu liebe ...

Natürlich mit Dampf, der Umwelt zu liebe ...

1.220 4

Herr Ring


Free Mitglied, Meissen

Natürlich mit Dampf, der Umwelt zu liebe ...

Am 19.03.1993 hatte 58 1111 alle Mühe, den Ihr im Rahmen einer Plandampfaktion übertragenen Güterzug von Arnstadt nach Meiningen zu überführen. Hier befindet sie sich gerade auf der Steigung hinauf nach Oberhof.
Man sagt, daß Lokpersonal hätte überlebt.

(Leider ist das Bild nach dem Reduzieren nicht nachgeschärft worden.)

Winterimpression in Markersbach
Winterimpression in Markersbach
Herr Ring

Kommentare 4

  • Michaela Heckers 23. Mai 2006, 17:52

    ;-)))))))))))))))
    Meine Güte, welch ein dampftechnisches Juwel ist diese Aufnahme!
    Sowas habe ich noch nie gesehen, obwohl ich als Kind nahezu jedes Jahr mit DR-Dampfloks von Bebra bis Gotha(?) zu meiner damals noch in Walthershausen lebenden Oma gefahren bin und oft genug mit dreckigem Gesicht ankam...!
    Wenn Du für diese Aufnahme wie bei einer Deiner anderen im Tunnelbereich gestanden hättest, hätte man Dich wohl sofort mit einer akuten Rauchvergiftung ins Krankenhaus bringen müssen... ;-)
    LG, Michaela
  • Herr Ring 13. Januar 2006, 21:14

    @ Ub Böhme - Das Datum der Hauptuntersuchung läßt sich natürlich bei dieser Miniauflösung nicht mehr lesen, aber dazu gibt es ja noch das Originaldia!
  • Ub Böhme 13. Januar 2006, 15:30

    Lok ein wenig unscharf, sonst schöne Aufnahme.
    In dem Wachhäuschen war bis in die späten sechziger Jahre Transportpolizei als Tunnelwache untergebracht.
    Mfg
    Uwe
  • Dissi Dente 13. Januar 2006, 12:32

    ... nur die ungeschützten fotografen hatten leichte rauchvergiftungen zu verzeichnen ;)
    man kann nur hoffen das die nebenstehende hütte nie als wohnhaus missbraucht wurde