Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Bergengel


Free Mitglied, Tegernsee

Nationalpark Gesäuse

Das Gebiet des Gesäuses wird regional - aber auch in der Literatur - sehr unterschiedlich eingegrenzt. In den meisten Bergführern werden die Haller Mauern dazugerechnet. Häufig werden auch die südlich angrenzenden Eisenerzer Alpen einbezogen. Gesäuse, Haller Mauern und Eisenerzer Alpen bilden zusammen die Gebirgsregion der Ennstaler Alpen. Streng genommen bezeichnet das Gesäuse lediglich das 16 km lange Durchbruchtal der Enns zwischen Admont und Hieflau und die Seitentäler von Radmer und Johnsbach. Die Enns überwindet innerhalb dieser kurzen Strecke ein Gefälle von über 150 Meter. Das wildschäumende, schnell dahinsausende Wildwasser gab diesem hochalpinen Abschnitt seinen Namen.

Zu beiden Seiten des Flusses ragen die senkrechten Kalkberge über das Tal und bilden die berühmten Kletterwände des Gesäuses. Nördlich der Enns bestimmen die Berge der Buchsteingruppe die Landschaft. Südlich des Flusses erheben sich die Gipfel der Admonter Reichensteingruppe, der Hochtorgruppe und der Zinödl-Lugauer-Gruppe. Im Nordwesten trennt der Buchauer Sattel die Haller Mauern vom Großen Buchstein. Im Norden der Gesäuseberge treffen das Reichraminger Hintergebirge und die Ybbstaler Alpen aufeinander, getrennt von der zur Donau hin abfließenden Enns. Im Osten grenzt das Gesäuse an die bewaldeten westlichen Ausläufer des Hochschwabs und an die Eisenerzer Alpen. Ebenso begrenzt im Süden der Hauptkamm der Eisenerzer Alpen das Gesäuse und trennt es vom Palten- und Liesingtal.


Quelle: wikipedia
__________________________________________________________

Weiter Bilder aus dem Urlaub in der Steiermark :





Kommentare 12

  • JWG-Photography 20. Oktober 2010, 14:51

    >>>>>>>>>>S E H R S C H Ö N
  • Karin Gregan 5. November 2008, 15:08

    Lieber Bergengel, dieses kleine Hüttchen würde sich hervorragend dazu eignen, einen wunderschönen Urlaub zu viert zu verbringen, nicht? LG Karin
  • Olaf Schober 5. November 2008, 8:18

    eine herrliche Szenerie!

    LG OLAF
  • Fritz Stümpfl 4. November 2008, 21:54

    Ein wunderschönes Herbst- und Bergfoto.
    Viele Grüße Fritz
  • Beim Lùkes 4. November 2008, 21:08

    Einfach großartig! Gruß Lukas
  • Peter Arnheiter 4. November 2008, 21:04

    Wunderschön wirkt Dein Herbstbild mit den markanten Wechseln von Farben, Strukturen und Beleuchtungen. Das Bild zeichnet sich dank naher und ferner Elemente durch eine grosse Tiefenwirkung aus ... oder müsste man hier wohl eher von Höhenwirkung sprechen ?
    Danke für Deinen informativen Begleittext. Jetzt weiss ich endlich, warum das Gesäuse Gesäuse heisst! :=))
    Liebe Grüsse
    Peter
  • Viola R. 4. November 2008, 21:03

    Ein feines herbstliches Bergmotiv. Gruß Viola
  • Sigerl Steirer 4. November 2008, 20:23

    Mir persönlich gefallen die abgestuften Lichtverhältnisse. Vorne mit dunkel beginnend, dann hell, dann wieder dunkel und die Nordwände zum Teil wieder hell. Ein klassisches und sehr schönes Bild vom Gesäuse-Eingang.
    LG Sigi
  • hot chili 4. November 2008, 20:07

    Klasse Bild!
  • markus.m 4. November 2008, 19:47

    starke kulisse! lg.markus
  • Karpfen 4. November 2008, 19:42

    Der Grat zwischen dem dunklen Vordergrund und dem hellen Hintergrund wurde sehr schön gemeistert!
  • bayerlein ute 4. November 2008, 19:37

    eine wunderschöne aufnahme !vlg ute

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 2668
Veröffentlicht
Lizenz ©