Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heinz Markytan


Basic Mitglied, Wien

Nationalblume

Die Distel in der schottischen Geschichte
Der Ursprung der schottischen Nationalblume basiert auf einer Legende. So sollen vor der Schlacht von Largs, im Jahre 1263, die feindlichen Wikinger eines Nachts an das schottische Lager heran gekrochen sein. Was sie aber nicht wussten, das Lager war von Disteln umgeben, welche sie in der Dunkelheit nicht erkannt hatten. Ihre schmerzerfüllten Schreie alarmierten das schottische Heer und dieses machte die Wikinger nieder. Dieser Vorfall sollte entscheidend für das Ende der Angriffe durch die Wikinger auf Schottland sein.
Der gleiche Zwischenfall soll sich auch auf anderen Schlachtfeldern zugetragen haben. Jakob III. von Schottland machte die Pflanze im 15. Jahrhundert zum Wahrzeichen. Jakob VII. von Schottland gründete 1687 den Distelorden, der 1688 aufgelöst und 1703 von Königin Anna erneut ins Leben gerufen wurde.

Kommentare 19

  • Gustav Krulis 2. September 2004, 21:09

    Wunderschöne Komposition.
    LG Gustav
  • Mona Lisa 21. August 2004, 18:12

    Die Gärten der alten Schlösser bieten doch so allerlei sehenswerte Kostbarkeiten. Ein Plümschen-Foto mit Schlosshintergrund wirkt doch immer gleich ein bisschen edler und mit einer guten Geschichte wird das Ganze zum Vergnügen! :-))
  • Evelyn Munnes 20. August 2004, 20:56

    sehr gute Darstellung!!!
    Sehr schöne Sichtweise!!
    Liebe Grüsse Evelyn
  • Heinz Markytan 20. August 2004, 3:44

    @ Elmar
    Das stimmt, hab ich übersehen. :-(
  • El Fi 19. August 2004, 18:35

    sehr gutes bild und informativer text
    das wusst ich nicht.. bin sehr zwiegespalten, denn die wikinger mag ich auch
    aber wenn sie so böse sind und die schotten angreifen... selber schuld ;-)
  • Wolfgang Schubert 19. August 2004, 18:10

    Hallo Heinz,
    eine ganz wunderbare Bildkomposition. Ich daqchte immer, Disteln wären Unkraut, doch die Schotten belehren mich eines Besseren.

    LG Wolfgang
  • Stef Lauer 19. August 2004, 16:32

    Yeah, oh Flower of Scotland - when will I see your like again???

    Schön eingefangen!

    Ich hab solches Fernweh.... LG, Stefanie
  • Petra Dindas 19. August 2004, 15:39

    ... ein schottisches Symbol mal so ganz ohne Dudelsack und Whiskey... gelungen...
    und einen lieben Gruß von Petra
  • Cristina Iampaglia 19. August 2004, 15:22

    tolle geschichte ... und ein sehr gutes foto.... obwohl ich disteln nicht sehr mag ...
    lg
    cristina
  • Helga Schneider 19. August 2004, 14:22

    Das Bild wirkt wunderschön - herrlich diesses Spiel mit der Schärfe und Unschärfe! Danke auch für diese tolle Geschichte der Distel! Schön, dass diese faszinierende Pflanze so eine tolle Geschichte hat!
    lg Helga
  • Maren Arndt 19. August 2004, 13:13

    Das ist aber ein stachelige Ansicht ..
    Aber eine interessante Perspektive ..
    Gefällt mir ohne wenn und aber ..
    Liebe Grüße von Maren
  • Birgit Guderian 19. August 2004, 11:10

    werd jetzt wohl immer an Schottland denken wenn ich eine sehe.
    lg
    bigu
  • Franz Schmied 19. August 2004, 10:57

    schön die Sicht aufs Schloss !
    wär sicher an einem grauen Tag recht dramatisch !

    servus franz
  • Harald H. 19. August 2004, 10:37

    Superschönes Foto und eine interessante Geschichte dazu!
    Ich hoffe, Dir ist's nicht so ergangen wie den Wikingern beim 'dauernddurchdensuchergucken' ;-)
    lg Harald
  • Lydia S. 19. August 2004, 10:35

    Gut dargestellt und die Info ist toll - wusste ich nicht...
    lg.
    lydia