Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.107 1

Tagschicht


Free Mitglied, Bezirk Dresden

Naseweis

Vor Zeiten - es ist lange her -
Hiess blau das Blut und roth das Meer
Und schwarz der Schnee und weiss das Pech.
Dann predigten Reformatoren frech,
Das Blut sei weiss und roth der Schnee
Und blau das Pech und schwarz die See;
Und heute sagen wir wohlgemuth
Blau ist das Meer, und roth das Blut.
Doch regelmässig steinigte man
Den Kerl, der die neue Auffassung begann.

Ich kann mir's heute nicht versagen,
Mein Leben auch daran zu wagen;
Ich sag's euch Leuten in's Gesicht:
Die Wahrheit wisst ihr alle nicht:
Der Schnee, das Pech, das Blut, das Meer
Sie haben alle dieselbe Couleur.
Und wird Jan Hagel dasselbe meinen,
Thut's wieder noth, es zu verneinen,
Und euer sacrum palladium
Kreist wie ein Wetterhahn ewig um.

Arthur (Heinrich Wilhelm) Fitger

Kommentare 1

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.107
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz