Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Reinhard Arndt


Pro Mitglied, Berlin

Napi

Napoleon-Lippfisch (Cheilinus undulatus), Daedalus Reef, Rotes Meer, Ägypten

Sehr alte Napoleons schwammen mir auf dieser Tour ziemlich häufig vor die Linse. Vielleicht hat sich herumgesprochen, dass das früher praktizierte Anfüttern dieser Tiere mit hartgekochten Eiern den Fischen nicht zuträglich ist (Cholesterin) und sie deshalb jetzt länger leben. Allerdings sind sie nun auch nicht mehr so zutraulich und zeigen dem Fotografen meist sehr schnell die Schwanzflosse. Mit etwas Geduld ist mir dann doch der eine oder andere Schuss gelungen.

Kommentare 32

  • Elke 23. November 2017, 22:16

    Eigentlich hat der Napi ein richtiges Kussmaul. Aber wenn er dem Fotografen sehr schnell die Schwanzflosse zeigt, wird es schwierig ... :-)) Ganz toll hast du ihn hier im Bild und mit einer wunderbaren Schärfe. Man sieht die feinen und unterschiedlichen Strukturen super gut. Was ist das für ein Objektiv, Reinhard? Das kenne ich gar nicht. Ist das ein ED?
    LG, Elke
  • Christian Dolle 20. November 2017, 16:04

    Der sieht schon echt klasse aus. Tolles Foto.
  • Hans J. Mast 20. November 2017, 15:15

    Ein stattliches Exemplar, das Du optimal erwischt hast.
    LG Hans
  • Dominique BEAUMONT 3. November 2017, 14:57

    MAGIQUE REINHARD. Amitiés
  • Petra Kupke 2. November 2017, 9:34

    Fast schon majestätisch wirkt der Napoleon. Eine tolle Perspektive. Lg Petra
  • Ushie Farkas 2. November 2017, 2:51

    FANTASTISCH!! LG Ushie
  • Renate Pilz 31. Oktober 2017, 22:03

    Die neugierigen Genossen schauen oft, wer in ihrem Revier taucht, halten aber leider oft eine für den Fotografen doch üppige Fluchtdistanz ein. Die Qualität der Aufnahme ist wieder extrem gut und zeigt, dass Du die Distanz sehr gut verkürzen konntest.
    Bei ihnen wüsste man gern, wie bei den Gorillas was hinter dieser grossen Stirn vor sich geht.
    lg Renate
  • L.O. Michaelis 29. Oktober 2017, 17:19

    Sehr schön hast du wieder einmal die Details - v.a. aber die Farben herausgearbeitet.
    Und den riesigen Fisch wunderbar ausgeleuchtet und vor dem dunklen HG freigestellt.
    Große Klasse!
    Gruß
    Lars
  • Tobila 28. Oktober 2017, 12:13

    Farbliche eine Meisterarbeit...
    LG Tobila
  • Maria J. 27. Oktober 2017, 14:45

    Ich staune immer wieder über diese Prachtburschen.
    Durch das Licht hast du seine herrliche Zeichnung sehr schön heraus geholt ...
    und ich frage mich wieder, wie er das wohl ohne einen Tattoo-Künstler
    so schön hinbekommen hat ...
    LG Maria
  • Ortwin Khan 25. Oktober 2017, 21:23

    Toller Brocken!!
    Da hast Du in der Tat schon ein paar tolle Aufnahmen zusammen!
    Liebe Grüße, Ortwin
  • Dagmar Gernt 25. Oktober 2017, 17:15

    Wunderbare Freistellung vor dem dunklen Blau, das ihm sehr gut steht!
    LG
  • Roland Maywalt 25. Oktober 2017, 12:14

    Ein ausgesprochen fotogenes Tier ... beeindruckend auch die Brillanz dieser Aufnahme!

    Gruß Roland
  • Starcad 25. Oktober 2017, 10:00

    Wunderschön dieser Fisch, er schaut dich etwas fragend an. Ein starkes Foto.
    LG Marc
  • Heinz 00 25. Oktober 2017, 9:47

    Als erfahrener Taucher und Fotograf kann man schon ein bisschen erahnen wie so ein großer Fisch reagiert damit man ihm näher kommt. Sehr schön in Position und farblich dargestellt. Die Lippen scheinen mir aber doch etwas zu bläulich.
    LG Heinz 00
    • Reinhard Arndt 25. Oktober 2017, 10:13

      Es gibt bei den Napoleons unterschiedliche Farbvarianten. Normalerweise weisen die Lippen bei diesen Fischen eine ähnliche Musterung auf wie der gesamte Kopf. Das war bei diesem Exemplar nicht der Fall, und auch die Lippenfarbe war tatsächlich in diesem kräftigen Blau.
      Bonaparte (2)
      Bonaparte (2)
      Reinhard Arndt