Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Gregor Nettesheim


Free Mitglied, Köln

Nahaufnahme (2/2)

Ich habe versucht Makro-Aufnahmen (1:1) mit möglichst viel Tiefenschärfe zu machen.
Als Hintergrund diente eine grüne / blaue Pappe (Keine Montage).
Der Schnitt liegt bei ca. 15%. Ansonsten nur fürs „Kleinrechnen“ nachgeschärft.
Eure Meinung ist gefragt!

Daten: EOS 20D, Makro 180mm, Stativ, Baustellenstrahler.
Freue mich über Anmerkungen, Anregungen und konstruktive Kritik.

Nahaufnahme (1/2)
Nahaufnahme (1/2)
Gregor Nettesheim

Kommentare 24

  • Wilhelm H. 10. September 2007, 0:31

    Spitzenmakro
    Gruß Wilhelm
  • EMK 6. September 2007, 11:20

    Sehr gute Schärfe! Da bist du dem Bienchen ja massiv zu Leibe gerückt mit deiner Ausrüstung ;-)

    Grüße, Michael
  • R.Menke 1. September 2007, 22:23

    Starkes Makro!!!
    Bisschen makaber ist es schon,das mit dem toten Tierchen...
    Die halten aber wenigstens still;-))

    LG Ralf :-))
  • Heide M.H. 1. September 2007, 11:08

    Tadellos - schöne warme Töne - und das Objektiv nicht ganz so billig? lg Heide A.
  • Stanko Mravljak 31. August 2007, 22:19

    Tolle Makroaufnahme. Gefällt mir sehr gut.
    Gruss, Stanko
  • Cornelia Dettmer 31. August 2007, 15:48

    ich finde es klasse gemacht ...nun ja bei einem toten Tierchen kann man schon mal versuche starten wie z.B. mit dem Hintergrund
    LG Conny
  • Olaf Craasmann 30. August 2007, 15:55

    Die Tiefenschärfe ist wircklich gigantisch, die Details auf dem Insekt sind wirklich faszinierend. Allerdings mag ich keine "eintönigen" Hintergründe. Naja, man kann halt nicht alles haben :-) Versuch doch mal eine vielfarbige Pappe, mit zwei drei Farbsrühdosen verfeinert :-)

    Gruß Olaf
  • I. B. 29. August 2007, 17:54

    Baustellenstrahler??? Wow.
    Tolles Bild!
    Lg, Imke
    Biene Maja.
    Biene Maja.
    I. B.
  • Hans F. 27. August 2007, 21:43

    Das ist natürlich superscharf im Vergleich zu meiner Hummel, aber auch entsprechend mehr Aufwand der sich gelohnt hat.
    LG Hans
  • Michaela Heckers 26. August 2007, 10:32

    Junge Junge, eine feine Arbeit! - Mal abgesehen vom Hintergrund, der mir nicht unbedingt so zusagt, aber das ist schließlich Geschmackssache... ;-)
    Die Schärfentiefe ist klasse; Nach dem, was ich hier gelesen habe, dürftest Du allerdings Schwierigkeiten bekommen, so eine Aufnahme am lebenden Objekt zu wiederholen, denn wegen der Bewegung einer lebenden Hummel brauchst Du ja wesentlich kürzere Belichtungszeiten, was wiederum mehr Licht und/oder eine offenere Blende erfordert...
    Grüßles, Michaela
  • Daniel Hutfilz 25. August 2007, 13:28

    wow! ... die sieht aus als hätte die sich gerade gekämmt ... respekt .... gute arbeit!!!
    ° grüße daniel °
  • Priska Zehentner 25. August 2007, 10:22

    @ Gregor; nun ist alles klar. Hat mir nur so lebendig ausgesehn;-)
    lg
    Priska
  • Renate Bonow 24. August 2007, 19:30

    deine letzte erklärung beantwortet mir meine erste frage, die ich hatte, als ich von deinem fotoaufbau las. ich dachte nämlich du könntest den job aufgeben und als bienendompteur irgendwo anheuern:-)
    ich finde an der schärfe ehrlich gesagt nichts zu meckern, wobei ich da bei makros nicht so ganz die richtige bin, alldieweil ich die oft ausreichend finde, wenn andere das nicht so sehn. vielleicht sehe ich auch nicht scharf genug.
    ich finde aber auch, dass du deinen widerwillen gegen die ebv ein wenig zurückdrängen solltest und die lichter etwas runter"dimmen" könntest, wobei ich das bei diesem noch weniger nötig finde, als bei dem grünen.
    lg renate
  • Gregor Nettesheim 24. August 2007, 15:59

    @Priska: Das wäre schön, alles aufbauen und auf die Models warten.
    Tut mir leid, aber dieses Tierchen war tot. Es gehörte zu den fleißigen Tierchen die Tag für Tag unseren Lavendel bearbeiten. Eines Abends lag das Tier tot unter dem Strauch. So konnte ich es für diesen Versuch mit in den Keller nehmen.
    Danke für Deine Tipps, werde sie ausprobieren.
    LG Gregor

  • Priska Zehentner 24. August 2007, 15:34

    Hallo Gregor,
    dass du bei 1/2 sec Belichtungszeit diese Schärfe lieferst, ist ja bemerkenswert, denn das Tier bleibt ja nicht ganz ruhig. Besser wäre die Blende zwischen f 11 und f20 einzustellen, damit du eine kürzere Zeit kriegst. Eventuell noch die ISO erhöhn, falls das Licht schwach ist. Mir persönlich gefällt ein natürlicher Hintergrund besser, als ein Farbkarton. Bei 180mm löst sich der Hintergrund sowieso auf. Die Farbe ist mir auch ein wenig zu hoch aufgedreht, ist nur mein persönlicher Geschmack.
    Sag mal, wie geht das: du richtest alles für so ein Bild her .... und dann kommt die Biene?
    lg
    Priska

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.861
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten