Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Köhler


Free Mitglied, Bornheim / Rheinland

Nächtlicher Besucher VII - Messingeule frontal

Messingeule Plusia chrysitis (Lepidoptera, Noctuidae), Bornheim, VII.2003.

Nächtlicher Besucher VII - Gold frei Haus
Nächtlicher Besucher VII - Gold frei Haus
Frank Köhler

Kommentare 12

  • Willy Brüchle 14. August 2003, 19:17

    Achtfach mit Heisskleber.. Wie bei mir. Bei Nikon soll man sowas auch für 160€ kaufen können... MfG, w.b.
  • Frank Köhler 14. August 2003, 16:01

    @Willy Brüchle: Insektenaugen funktionieren anders als das menschliche Auge. Das Licht wird jeweils über Linsen und Kristalle gebündelt und über Farbrezeptoren an je acht Sehzellen geleitet. Wenn man jetzt mal voraussetzte, dass Insekten geblendet werden könnten, so beträfe dass bei Arten mit im Extrem bis zu 2 x 40000 Einzelaugen nur einen Bruchteil der hier 640000 Sehzellen. Wieviel "geblendet" wird, kann man gut an den Sonnen- oder Blitzreflektionen im Foto erkennen. Die hellen Punkte entstehen durch direkte Reflektionen der Facettenkristalle.

    Leuchtdioden: Ich habe verschiedene Konstruktionen: 1-fach an biegsamen Draht zum Ankleben an der Kamera um Nachts manuell fokussieren zu können, 4-fach in kleiner Taschenlampe (hier verwendet mit Tischstativ und Selbstauslöser) und 8-fach mit kleinem Schalter mit Heißkleber auf einem Batteriestecker zusammengeklebt.
    Gruß Frank
  • Sabrina T 14. August 2003, 15:52

    Tolle Aufnahme!

    Ligrü
    Sabrina

  • Gabriela Ürlings 14. August 2003, 13:06

    Toll im Detail!! LGG:-)
  • Cornelia Schorr 14. August 2003, 12:15

    OOOH! So eine habe ich noch nie gesehen! Beeindruckende Aufnahme!
    LG Cornelia
  • Willy Brüchle 14. August 2003, 9:17

    Sehr schönes Bild. Allerdings war der Verdacht von Matthias nicht weit hergeholt. Ich war einige Minuten blind nachdem ich (damals im jugendlichen Leichtsinn) direkt in ein abbrennendes Magnesium- Blitzlicht gesehen hatte. Es dauert etwas, bis der Körper den verbrauchten Sehpurpur nachbildet. Kann ja bei Insekten etwas anders ablaufen.. War die LED- Leuchte selbst gebaut? Ich habe gerade eine aus 8 Dioden gebastelt, die an einer 9V Batterie betrieben wird. MfG, w.b.
  • Andreas Fritz 14. August 2003, 8:42

    Ein super Bild!
    Man erkennt jedes einzelne Puschelhaar. Gute Arbeit!

    Gruß, Andreas
  • Micha R 14. August 2003, 8:28

    Spitze! endlich verstehe ich, warum diese Falter Eulen heissen.
    LG Michael
  • MI M 14. August 2003, 8:17

    Hallo Frank,

    ein klasse Bürstenschnitt hat dein Besucher...
    Spitzenportrait!

    Gruß
    MIM
  • Frank Köhler 14. August 2003, 3:12

    Mal eine (ernötigte) Zwischenbemerkung zu Matthias I. Anonymus:

    1. Das Foto entstand mit Leuchtdioden.

    2. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis für die angeführte Hypothese.

    3. Es ist physikalisch unmöglich, dass über die Linsen und Kristalle über Pigmente auf die acht Sehzellen pro Facette eine schädigende Hitzewirkung entfaltet wird.

    4. Nachtaktive Insekten haben lichtdurchlässige, schwach pigmentierte Facettenwände, so dass Licht diffundiert.

    5. Nachtaktive Falter orientieren sich im UV-Bereich (z.B. besitzen weiße Blüten UV-farbige Muster!). Blitze werden durch Glas oder Kunststoff abgegeben, die UV-Licht absorbieren. Es ist wahrscheinlich, dass nur ein Bruchteil, des Lichtspektrums von Blitzen wahrgenommen wird. Für einige Insekten die im agressiven Sonnenlicht umherschwirren ist Farbsehen nachgewiesen.

    Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die einschlägigen Diskussionen unter den beiden folgenden Bildern. Gruß Frank

    Warum bei lebenden Insekten nie ein vollkommen scharfes Foto vom Facettenauge entstehen kann
    Warum bei lebenden Insekten nie ein vollkommen scharfes Foto vom Facettenauge entstehen kann
    Frank Köhler
  • Jens Reppe 14. August 2003, 1:59

    sieht echt klasse aus. super makro. gefällt mir.
    Grüße
    Jens
  • Katrin Stamann 14. August 2003, 1:57

    Klasse Aufnahme und tolle Präsentation!
    Gruß Katrin