Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Köhler


Free Mitglied, Bornheim / Rheinland

Nächtlicher Besucher IV - Pink mit Zipfeln

Ampferspanner Calothysanis amata (Lepidoptera, Geometridae), Bornheim, VI.2003.
Helmut Kinkler danke ich herzlich für die Determination des Schmetterlings.

Die Raupen des in Europa weit verbreiteten Falters leben an Ampfer- (Rumex) und Knöterich-Arten (Polygonum).
Nach der Überwinterung verpuppen sie sich in einem lockeren Gespinst am Boden und ab Mai können wir bis in den
Oktober (2. Generation möglich) die hübsch rosa gezeichnete "Motte" beobachten. Bilddiagonale ca. 18 mm.

Nächtlicher Besucher III - Geistererscheinung
Nächtlicher Besucher III - Geistererscheinung
Frank Köhler

Kommentare 7

  • Frank Köhler 27. Juli 2003, 7:39

    Herzlichen Dank für Eure Anmerkungen und beste Grüße Frank
  • Michael Wittmann 19. Juli 2003, 9:34

    Sieht super aus, wie sie da ihren Radarschirm vor sich her schiebt.
    Mike
  • Matthias Zimmermann 16. Juli 2003, 23:26

    Die Bildaufteilung macht dieses Bild!

    Glückwunsch

    Matthias
  • Frank Köhler 15. Juli 2003, 21:55

    André!!!!!!!! Du spielst doch hoffentlich nicht auf meine beiden bisherigen Vorschläge für die Galerie an :-)
  • Helene Brandstätter 14. Juli 2003, 20:15

    Was doch die Grösse ausmacht, in der Wohnung mag ich diese Falter eigentlich nicht besonders, aber hier, von dir abgelichtet, sind sie wunderschön!
    Helene
  • Stephan Roscher 14. Juli 2003, 15:04

    Das Foto ist abgefahren, das "Viech" eigentlich weniger. Ich hatte in diesem Sommer bereits drei oder vier Exemplare davon in meiner Wohnung herumflattern. Spitzenmakro!
    Gruß Stephan
  • Andreas Fritz 14. Juli 2003, 10:53

    Ein abgefahrenes Viech!

    Schöner schlichter Rahmen ;-)

    Gefällt mir - sehr interessant!

    Gruß, Andreas