Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nadja Frei


Free Mitglied, Dresden

***

Porträt eines Knaben

***
Der Konfirmand
Da steht er nun als Mann verkleidet
und kommt sich nicht geheuer vor.
Fast sieht er aus, als ob er leidet.
Er ahnt vielleicht, was er verlor.
Er trägt die erste lange Hose.
Er spürt das erste steife Hemd.
Er macht die erste steife Pose.
Zum ersten Mal ist er sich fremd.
Er hört sein Herz mit Hämmern pochen.
Er steht und fühlt, dass gar nichts sitzt.
Die Zukunft liegt ihm in den Knochen.
Er sieht so aus, als hätts geblitzt.
Womöglich kann man noch genauer
erklären, was den Jungen quält:
Die Kindheit starb, nun trägt er Trauer
und hat den Anzug schwarz gewählt.
Er steht dazwischen und daneben.
Er ist nicht groß. Er ist nicht klein.
Was nun beginnt, nennt man das Leben.
Und morgen früh tritt er hinein.

Erich Kästner

***
Dresden 04.2009.
503cx
HP5

Kommentare 23

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 8.258
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten