Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Daniela Boehm


World Mitglied

Nackelig

...ich denke er war traurig.....denn sonst reißen sich die Pipmätze ja nicht die Federn aus...Der Kleine war nicht alleine es waren noch andere Papageien dort aber nicht die selbe Art ..ich schätze der Partner ist verstorben...aber ich werde mich erkundigen... er war hinter Glas...aber ich finde das Foto ist trotz der Scheibe ok....

Kommentare 26

  • pinkiii 22. April 2010, 16:42

    Die Papageien oder Sittiche neigen einfach dazu, warum auch immer, auch wenn sie einen Partner haben. Das ist schon sehr merkwürdig. Der kleine ist trotzdem niedlich
    LG Kerstin
  • Bruni Weber 20. April 2010, 7:58

    also ich hatte auch mal einen Liebessittich den hatte ich übernommen da sich die Leute die ihn hatten schlecht um ihn gekümmert haben, der hatte das auch
    teilweise blutige Stellen. Ich behandelte ihn mit Schwedenbitter Selbsansatz das wirkte, vieleicht aber auch weil ich mich dadurch so sehr um ihn kümmerte das sich das Vögelchen regelrecht in mich verliebte
    Bubi lebte noch viele Jahre bei mir und folgte mir durch die ganze Wohnung und später sogar nach draußen wobei er immer auf meiner Schulter saß
    Dein Bild ist mal wieder spitze ***

    LG.Bruni
  • De Kludi 19. April 2010, 23:51

    :-(((((( der Arme..........wenn sie ihren Partner verlieren reagieren sie oft so........
    Aufnahme ist primst !
  • Traude Stolz 19. April 2010, 23:18

    Von der Scheibe ist nichts zu bemerken, aber der arme
    kleine Federnrupfer tut mir leid....
    Lg Traude
  • Susa B.K. 19. April 2010, 22:24

    Das Foto ist klasse, aber die dazu gehörige Geschichte eher traurig...
    LG Susa
  • Fritzla 19. April 2010, 21:28

    Sehr gut gelungen, sieht aus wie sein eigenes Standbild!
  • Claire Werk 19. April 2010, 20:49

    Die Scheibe sieht man nicht, das Tier tut mir leid. Hatte er keine Artgenossen?
    LG Claire
  • bri-cecile 19. April 2010, 20:36

    Hoffentlich sitzt er da nicht alleine --- das ist ein sooo erbärmlicher Anblick...!!!!!
    LG bri-cecile
  • Sibille L. 19. April 2010, 19:11

    Man sollte ihn schnellstens mit einem Partner(in) zusammen bringen. Der Kleine ist einsam und deshalb reisst er sich die Federn aus.
    LG Sibille
  • Dieter Bachmann 19. April 2010, 18:41

    Der Ärmste, Daniela.
    Ein sehr schönes Foto.
    LG
    Dieter
  • Bernhard Käuflin 19. April 2010, 17:58

    ja das Foto ist gut,aber der Anblick des Vogels,wollen hoffen das sie wieder wachsen

    LG Berny
  • Hammehai 19. April 2010, 17:14

    Der arme Kerl dort hinter dem Glas ist wirklich ein sehr einsamer Vogel, sonst würde er sich die Federn nicht selber rausrupfen.
    Das Foto selbst ist sehr schön.

    LG.Marita
  • Monika M.A. Becker 19. April 2010, 15:28

    ...er ist einsam
    MB
  • Charly08 19. April 2010, 14:30

    Der arme Kerl, da hat er sich aber
    ganz schön viel Federn rausgerupft.
    Da kann man ihm nur wünschen,
    dass es ihm bald besser geht.
    LG Gudrun
  • Le petit photographe 19. April 2010, 14:07

    Oh...der arme Kerl...war er allein in der Voliere?

    LG Frank

Informationen

Sektion
Ordner Vögel
Klicks 1.361
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten