Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

visionsandpictures


Complete Mitglied

Nachtzug nach Lissabon

Jeremy Irons auf der Berlinale 2013

Trailer: http://youtu.be/IxlByzLh_Gc

Kommentare 23

  • 1 Sinn(e)bild 18. April 2013, 20:18

    charismatischer schauspieler,tolles bild!
  • visionsandpictures 20. März 2013, 20:28

    @ weisse feder: wir haben den Film nicht gesehen
  • sisley 17. März 2013, 19:56

    gutes gesicht, grandioser schauspieler
    grüße sisley
  • weisse feder 16. März 2013, 9:59

    ja, ein wenig überrascht schaut er schon drein.... und der film, ist der gut...?
  • werner weis 3. März 2013, 13:43



    Foto entführt uns weg von der Berlinale...
    der Bild-Titel und der Bild-Schimmer lässt

    uns diese Mimik irgendwo in einem Zug
    platzieren, Warschau-Lissabon z.B., in

    einem Zug, der Begegnungen möglich machte

    (insofern ist dieses Bild selbst Großes Kino)
  • andrea aplowski 25. Februar 2013, 11:10

    Das Diffuse gefällt mir gut, macht das Bild ein wenig geheimnisvoll, sehr weich. Dies alles passt perfekt zu der Stimmung in einem "Nachtzug".
    Seine Augen sehen gar nicht aus als würde er mit dir Blickkontakt aufnehmen, der Moment war wohl schon wieder vorbei als der Moment von der Kamera festgehalten wurde.
    lg andrea
  • Gabriele Sieg-Ewe 20. Februar 2013, 22:11

    Ich dachte direkt: "Den kenne ich doch."

    Also auf dem Bild wirkt er für mich nicht erschrocken, eher nachdenklich, so als würde er seine Worte mit Bedacht formulieren.

    Lieben Gruß
    Gabi
  • akkarin 19. Februar 2013, 15:33

    das gesicht in der menge - überaus gelungener schnappschuss mit einer leicht melancholisch angehauchten athmosphäre
    akkarin
  • immbug 19. Februar 2013, 12:03

    Das Bild hat ganz viel Ausdruckskraft!
    lg Ingrid
  • visionsandpictures 19. Februar 2013, 10:54

    Vergeblich hatte ich mehrmals versucht, in das abgesperrte Presseareal am Roten Teppich zu gelangen. Die Fankurve auf der anderen Seite war schon überfüllt. Die Limusinen fuhren vor, Die Stars stiegen aus. Ich fand mich weit abseits des Geschehens wieder. Plötzlich öffnete sich eine kleine Lücke zwischen zwei Fernsehteams. Da mussten alle vorbei, und darauf richtete ich nun mein Tele. Sie alle gaben einem der Fernsehteams ein Interview. Und ich bekam sie alle. Fotografisch völlig uninteressant. Auch Jeremy Irons beantwortete alle Fragen, strahlend, sympathisch, souverän. Bis er plötzlich mich entdeckte, weit weg, nicht in der Masse der Fans, sondern exponiert, allein, maskiert mit Kamera und Tele. Ich war die böse Welt da draußen, Der Sniper, der Einbrecher, der in den gesicherten Bereich des Roten Teppichs eingedrungen war, der Paparazzo. Und er erschrak.
    Danke für die Kommentare.
  • Kirsten G. 18. Februar 2013, 22:50

    Ein ausdrucksstarkes Porträt...klasse!
    Lg
    Kirsten
  • Rainer Rottländer 18. Februar 2013, 22:21

    Sieht Klasse aus so und wirkt sehr gut so aus der Menge.
    LG Rainer
  • Heribert Fischer 18. Februar 2013, 22:07

    ein sehr intensives Portrait.
    lg Heribert
  • Markus Novak 18. Februar 2013, 22:01

    dachte doch "das Gesicht kenn ich doch .." klasse Schnappschuss
    LG markus
  • D-jay 18. Februar 2013, 20:27

    Ein ganz exzellenter Schnappschuss von diesem grossen Schauspieler!

    vlg D-jay