Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Röth


Free Mitglied, Hasselroth

Nachtwolf

Wie bereits angedroht, lade ich einmal eine Nachtaufnahme (IR-Kamera) eines freilebenden Wolfes hoch. Es handelt sich um den Rüden des Nochtener Rudels. Die besenderte Wölfin " Lisa" hatte 2012 mit ihm zusammen fünf Junge großgezogen. Dieses "Neue " Rudel verdrängt zur Zeit ihre Eltern/Großelterntiere, die Fernsehbekannte Wölfin "Einauge", aus deren angestammten Revier im Tagebau Nochten/Reichwalde. Die Qualität ist eher bescheiden, dafür ist die Aufnahme aber außergewöhnlich selten. Zumindest in der fc.

Kommentare 5

  • andi like 5. Februar 2013, 0:37

    Freu mich immer über eine Aufnahme von Dir. Nur zu, so ein Bild hat Seltenheitswert und ist eine gute Dokumentation.
    Liebe Grüße Andi
  • barbara hetterich 3. Februar 2013, 19:51

    Du hast vollkommen Recht es zu zeigen und sehr stolz darauf sein. Du bist der Einzige, der so ein Erlebnis dokumentieren kann. Gute Aufnahmen, auch solche seltene Aufnahmen müssen nach meinem Geschmack und Meinung nicht scharf sein.
    Ein Wildlifefoto von solch einem Seltenheitswert muss man zeigen und erst Recht in der FC.
    Mal sehen, was Du sonst noch alles auf diesen Touren erlebst und mitbringen wirst. Gut Licht und
    viele Grüße
    barbara
  • Rheinhilde Schusterwörth 3. Februar 2013, 19:00

    Hallo Michael.
    ein wild lebender Wolf in dunkler Nacht ist halt kein dressierter mit Blitzlicht ; + )
    Wie war es möglich, daß der Wolf Deine Nähe geduldet hat?
    Gruß
    Rheinhilde
  • petra huth 2 3. Februar 2013, 18:15

    toll michi, dass das geklappt hat mit der aufnahme.
    bin schon gespannt was du sonst noch mitgebracht hast.
    liebe grüße petra
  • hanne2210 3. Februar 2013, 15:56

    ca. 2 km von meinem Heimatort entfernt lebt das Milkler Rudel, (dort ist ebenfalls eine Fotofalle aufgestellt), von den Einwohnern hatte bis jetzt noch niemand das Glück einen Wolf zu Gesicht zu bekommen, nur Spuren im Schnee oder feuchten Erdreich, in Ortsnähe

    LG Hanne