Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Georg Stephan Lochner (2)


Free Mitglied, der Eifel

Nachtschicht im Mannheimer Hafen

Wenn es Nacht wird geben im Mannheimer Handelshafen die Container den Takt vor, denn diese kennen keinen Schlaf und wollen bewegt werden - ganz gleich ob auf Bahn, Schiff oder LKW. Der Wechsel zwischen den Verkehrsträgern erfolgt in Containerterminals, wobei das heutige Contargo-Terminal in Mannheim die erste Container-Umschlaganlage an einem deutschen Binnenhafen war. Schon seit 1968 hat man sich hier dem Geschäft mit den genormten Kisten verschrieben und somit den globalen Trend zur Containerisierung fühzeitig erkannt.

Am späten Abend des 11. März 2013 hatte 296 043 zunächst den beladenen Zug aus dem Terminal gezogen und musste nun auf Fahrtfreigabe in Richtung Mannheim Haupt- bzw. Rangierbahnhof warten. Die Hafenbahnstrecke war noch von Rhenus Rail Lok 40 (Baureihe G1300BB) belegt, deren Spitzenlicht im Hintergrund erkennbar ist. Anschließend legte die 296 eine Anfahrt hin, die sich sehen und vor allem hören lassen konnte. Die gesamte Szenerie mit dem Treiben im Terminal und auf der Hafenbahn ließ sich hervorragend vom Logenplatz auf der Kurt-Schumacher-Brücke beobachten.

BASF cargo
BASF cargo
Georg Stephan Lochner (2)

Kommentare 3

  • Gerhard Huck 26. April 2013, 11:30

    Technisch ausgezeichnet umgesetzt und ein faszinierender Anblick, Dein Bild!
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Christian Kammerer 3. April 2013, 8:24

    Was für eine klasse Nachtaufnahme, toll.

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • KBS 705 (3) 1. April 2013, 21:16

    So sieht es dort also bei Nacht aus.

    Durch die vielen Lichter entlang der Straße und den langen Zug wird der Blick hier schön nach hinten geleitet. Die drei Spitzenlichter der Lok 40 lockern das Ganze zudem noch etwas auf.

    Gefällt mir gut!

    Viele Grüße,
    Kevin