Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nic F.


Free Mitglied

Nacht ist wie ein stilles Meer,

Lust und Leid und Liebesklagen
Kommen so verworren her
In dem linden Wellenschlagen.

Wünsche wie die Wolken sind,
Schiffen durch die stillen Räume,
Wer erkennt im lauen Wind,
Ob's Gedanken oder Träume? -

Schließ ich nun auch Herz und Mund,
Die so gern den Sternen klagen:
Leise doch im Herzensgrund
Bleibt das linde Wellenschlagen.

Es weiß und rät es doch keiner, wie mir so wohl ist, so wohl! So still ist's nicht draußen im Schnee, So stumm und verschwiegen sind, die Sterne nicht in der Höhe, als meine Gedanken sind...

Sony Alpha100

Kommentare 6