Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

B. Walker


World Mitglied, Berlin

Nach dem Start (reloaded)

Hier wunderte ich mich über das nicht passende Spiegelbild des Amerikanischen Schlangenhalsvogel Männchens - Anhinga (Anhinga anhinga).
Es war ein Rätsel für mich. Jens Both gab aber in seiner Anmerkung vom 21.03.2009 die Erklärung:
"Warum rätselhaft? Wenn beide "Paddelfüße" des Anhinga sich im Wasser quasi zugleich abstoßen und den Körper beinahe wie beim Absprung in die Luft schnellen lassen, dann muss der Rückstoß der "Paddelfüße" sich durch eine Beschleunigung des Wassers bemerkbar machen. Sogar der Winkel der Wasser"säule" hinter den Paddelfüßen, etwa 45 Grad, deutet auf die maximal mögliche Beschleunigung hin. Jeder andere Winkel wäre Kraftverschwendung. Was mich verblüfft ist eher, dass der Vogel beide Paddel gleichzeitig zum abstoßen benutzt. Bisher habe ich nur ein "Laufen" beim Start von Wasservögeln beobachtet."
http://www.allaboutbirds.org/guide/Anhinga/id/ac ___________

The Villas, Chestnut Creek, Venice, Florida
17.03.2009/11:01, freihand, Ausschnitt aus RAW


Das Bild vor fünf Jahren

Kommentare 3

  • Jens Both 10. April 2013, 19:02

    Hallo Bernhard, da hätte ich doch als vielbeschäftigter Rentner, der nur ab und an einmal in die FC schaut, beinahe etwas verpasst. Ja, aus der Sicht des Physikers und Technikers ist dies eine Deiner perfektesten Aufnahmen. Ich habe sie in meiner Erinnerung fest verankert.
    Zu Vögeln, der beidfüßig starten, ist mir nur hier auf den hiesigen Teichen und Seen aufgefallen, dass die Stockenten bei Gefahr auch so einen Schnellstart ausführen. Sie "schnellen" förmlich aus dem Wasser und sind sofort in der Luft. Nur größere Vögel wie z. B. die Wildschwäne auf der Ostsee können das nicht. Die fangen an über das Wasser zu laufen, ehe sie langsam in die Luft aufsteigen. Als Paddler hatte ich das mal erlebt, aus der Windrichtung kommend, starteten etwa 400 Schwäne auf mich zu und flogen direkt über mich hinweg. Das war schon beeindruckend!
    Danke für die Erinnerung, man sollte sich mal ein Wasserflugzeug mit Schnellstart-Vorrichtung durch Wasser-Rückstoß einfallen lassen.
    Schöne Grüße, Jens
  • Willy Brüchle 3. April 2013, 10:46

    Wasser ist hart, das merkt man schon am 10m Brett. MfG, w.b.
  • DoroS 2. April 2013, 18:14

    Fantastische Flugstudie, das ist schon aussergewöhnlich einen solche Effekt zu sehen.
    LG Doro

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Ruderfüßer
Klicks 322
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D50
Objektiv 70.0-300.0 mm f/4.5-5.6
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 300.0 mm
ISO 200