Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Nach dem ausgiebigen Erkunden der Pyramiden von Meroe, war eine Erholungspause angesagt.

Nach dem ausgiebigen Erkunden der Pyramiden von Meroe, war eine Erholungspause angesagt.

791 12

Monika Jennrich


Pro Mitglied

Nach dem ausgiebigen Erkunden der Pyramiden von Meroe, war eine Erholungspause angesagt.

Wir fuhren ein kleines Stück und machten Rast auf diesem Gelände mit dem schon ziemlich verrosteten Schild, wo zu lesen ist:

Ministry of Environment & Tourism
(meine Übersetzung lautet: Ministerium für Umwelt und Tourismus).

Als ich dies las, mußte ich schmunzeln, vor allem über Ministerium für Umwelt ;-)
Naja … man kann ja schon mal planen, der Beginn ist dann das Schild ;-)

Wir befinden uns hier in unmittelbarer Nähe der antiken Stadt Meroe.
Im Hintergrund sah ich fleißig die Arbeiter mit ihren Schubkarren Erde abzutransportieren.
Was dort genau geschah, sah ich nicht, war zu weit weg.

Auf dem Bild oben sieht man deutlich eine Art Brunnen, mit einem Wasserschlauch.
Dieser Schlauch lag sehr nah am Zaun, so konnten auch die Frauen (nehme an es waren Beduininnen) sich mit frischen Trinkwasser versorgen.
In den Krügen befand sich ebenfalls Trinkwasser. Die Arbeiter kamen öfters um hier zu trinken.
Wie tranken es allerdings nicht, benutzten es kurz um Hände und Gesicht zu erfrischen.

Besonders schön fand ich diese Blüten, die aus diesem, vertrocknet wirkenden, Gestrüpp hoch hinaus wuchsen.

******************************************************
Start zur Rundreise in den nördlichen Sudan mit Zwischenstop in Istanbul.

Istanbul
Ordner Istanbul
(3)

Die Rundreise zu den archäologischen Stätten des nördlichen Sudans beginnt.
nördlicher Sudan
Ordner nördlicher Sudan
(104)

Kommentare 11

  • Johann Dittmann 13. August 2010, 11:03

    Das Ministerium ist schon ein aufwendiges Gebäude, mit genug Platz für den Minister und seinen Schreibtisch.
    Die Blüten kommen schon stark heraus in dieser Einöde.
    LG
    Hans
  • Hanne L. 9. August 2010, 15:39

    So ein Brunnen in der Wüste ist wunderbar ...
    Liebe Grüße, Hanne
  • The Wanderers 9. August 2010, 10:14

    Sehr schöne einzel Aufnahmen, Monika - es ist ja sehr öde dort - der verdorte Busch ist eine Bougainvillea!
    LG Ulrike & Eberhard
  • Trautel R. 9. August 2010, 6:28

    interessant auch hier wieder deine reisebechreibung zu den motiven. einblick in eine ganz andere welt vermitteltst du mit deinen bildern und berichten.
    einen guten start in die neue woche wünscht trautel
  • Charly Roggow 8. August 2010, 19:49

    besser schon mal planen als überhaupt nichts tun..........
    ein sehr guter Einblick wieder in diese Gegend
    LG Charly
  • Vitória Castelo Santos 8. August 2010, 13:29

    Ich liebe das Motiv.Sehr gut Aufnahme.
    LG Vitoria
  • Helga Hack 8. August 2010, 13:06

    Für uns doch kaum nachvollziehbar, dass Menschen unter so kargen Verhältnissen leben und - zufrieden sind!
    Lieben Gruß und schönen Sonntag!
    Helga
  • ReMo-49 8. August 2010, 10:39

    Für Leute wie uns ist es immer wieder wie aus einer total fremden Welt. Was Wasser doch für ein wertvolles Gut ist , wird uns erst dann bewusst wenn keines zur Verfügung steht.....
    LG Reiner
  • Stefan Furgalec 8. August 2010, 10:14

    Gute Doku, aller anfang ist schwer.
    Kleiner vorschlag von mir, als erstes Plastiktüten verbieten!!
    Der Busch mit den Blüten ist schon krass.
    Gruß Stefan
  • Jopi 8. August 2010, 8:55

    Wieder prima dokumentiert.
  • picture-e GALLERY70 8. August 2010, 6:48

    Wenn man bedenkt, das in dieser Einöde Menschen leben, lieben, leiden, Emotionen haben und glücklich sind mit dem wenigen was die Natur gibt? Das macht schon nachdenklich. LG E