Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Maarisa


Free Mitglied, Konstanz

nach 330 Mio Jahren immer noch "gut in Form"

Archaeocidaris brownwoodensis,ob. Karbon,Pensylvanian (Winchell Fmt.)Brown County,Texas,U.S.A.
Die Besonderheit dieser Seeigel ist nicht nur das hohe Alter sondern auch die Erhaltung.Zwar sind die Gehäuse flachgedrückt entsprechend der beträchtlichen und schnellen Sackungsabläufe im Substrat,aber sie haben noch das weitgehend komplette Stachelkleid.Die Einbettung erfolgt wohl durch plötzliche Schüttung-denkbar ist z. Bsp. eine submarine Rutschung.Jedenfalls blieben die Stacheln in situ, was einen schnellen Tod und die Unmöglichkeit von Verdriftung/Verrollung voraussetzt.

Kommentare 5

  • Sönke Simonsen 10. Juni 2009, 23:31

    Prächtig!

    Gruß
    Sönke
  • ironqueen 28. April 2008, 12:16

    Das ist ein wahres Prachtstück. Ich möchte nicht wissen wie lange es gedauert hat um es so freizulegen dass man jede Einzelheit erkennen kann.
    Gruß Karin
  • Wahrerwolfgang 28. Februar 2008, 23:50

    Jedes Detail perfekt zu erkennen - sehr schön!
    Gruß Wolfgang
  • Klaus Bormann 28. Februar 2008, 19:38

    stark, wie groß ist so ein Seeigel, diese "Sägezahnstacheln" finde ich besonders interessant, da hätte ich nicht reintreten wollen
    Gruß Klaus
  • Sven M. Schultchen 28. Februar 2008, 12:51

    Eine gute Doku Marianne! Solche paläontologischen Exemplare findet man ganz sicher nicht alle Tage, zumindest hier im Küstbereich der Ostsee!
    Gruß Sven