Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Nach 20 Jahren: Chris Gueffroy war das 136. und letzte Opfer

Nach 20 Jahren: Chris Gueffroy war das 136. und letzte Opfer

propolis


World Mitglied, Berlin-Halensee

Nach 20 Jahren: Chris Gueffroy war das 136. und letzte Opfer

Berlin. 27.09.2009. Schiffbauerdamm.

TEIL 6 MEINER SERIE ZUR WENDE VOR 20 JAHREN

Zwischen der Lüge Ulbrichts ("Niemand hat die Absicht .....") am 13.08.1961und der verschusselten Weltsensation Schabowskis ("Freie Ausreise....Unverzüglich".) am 09.11.1989 fanden an der Berliner Mauer http://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_an_der_Berliner_Mauer mindestens 136 und an der innerdeutschen Grenze zwischen Lübeck und Hof ca 1300 Menschen den Tod .http://www.sueddeutsche.de/politik/54/306017/text/

Aber seit Honeckers wegeweisenden Worten 1989 kurz vor der Wende wußte ja die Welt, daß "der Sozialismus die einzigste Gesellschaftsordnung ....ist....in der der Mensch noch Mensch sein kann."

Stefan Braunfels, der Architekt des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses (der Bundestagsbibliothek) stellte künstlerisch mit der Stastistik versehene Mauersegmente im Haus so auf, wie diese in den 28 Jahren standen.

http://www.youtube.com/watch?v=VCoVE8qBLVM
http://www.youtube.com/watch?v=TQiriTompdY

Lumix DMC-TZ 5 black (BEA Adobe PSE 6)

Nach 20 Jahren : Das Ambiente des abgrundtief Bösen
Nach 20 Jahren : Das Ambiente des abgrundtief Bösen
propolis
Nach 20 Jahren : das Ende der Geisterbahnhöfe
Nach 20 Jahren : das Ende der Geisterbahnhöfe
propolis

Kommentare 5

  • Axel Juraschek 5. November 2009, 6:51

    Das schlimme ist, es will ja keiner mehr wissen. Leider.
    Noch schlimmer: Keiner war´s gewesen.
    Gutes Fotomahnmal!
  • renate30435 5. November 2009, 0:24

    Du hast Geschichte erlebt und mit Deinen Bildern Ge-
    schichte geschrieben, wie sie eindrucksvoller nicht sein
    kann. Ich war nur in den ersten sieben Jahren mitten drin,
    aber es haut mich heute noch fast um, wenn ich mich an das Erlebte erinnere...
    LG Renate
  • AnJa Fi 4. November 2009, 19:52

    beklemmend!
  • Jens Hansen 4. November 2009, 18:45

    bedrückend beeindruckend!

    VG Jens
  • Ushie Farkas 4. November 2009, 9:51

    SEHR STARK, Ralf.Merci, daß Du daran erinnerst !
    Salut Ushie