Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nscho-tschi 7


World Mitglied, Reinheim

Mythen / Sagen .....1)

Habe ich auch für Euch mit gebracht !!!!!!

Eins Zwei Drei ....... Freddy kommt vorbei !

Kommentare 9

  • Manfred Kreisel 10. November 2013, 9:43

    auch dieser zeitgenosse ein echter hingucker, er hat für dich eine tolle pose eingenommen. Der will also im burgenland urlaub machen, da wird er wohl nicht nur gänse zerlegen, auch fotografen. Gruß manfred
  • Kerstin und Diddi 9. November 2013, 19:28

    Der gefällt mir richtig gut :-)
    LG Diddi
  • Waldrabe 9. November 2013, 11:38

    du hast auch ihn super ins rechte Licht gerückt.
    Liebe Grüße
    Rudolf
  • Meckys Tierbetreuung 8. November 2013, 21:49

    Brr ich grussl mich....wie im
    Film
    Vlg mecky
  • Othmar W. Mayer 8. November 2013, 21:20

    Wer Halloween nicht mag, so wie ich, feiert den Hl. Martin.
    Martiniloben, Gans mit Rotkraut und Knödel essen, Wein trinken und dabei Musik hören.
    HeGr
    Othmar

    Burgenland: Martiniloben in Apetlon
    Der Pannonische Herbst läutet am Neusiedler See eine besondere Zeit ein. Zwischen September und November erwarten die Gäste in der Gemeinde Apetlon regionale Spezialitäten und alte Winzerbräuche. Den kulinarischen Höhepunkt bildet das traditionelle Martiniloben, wenn es wieder heisst "Gemma Köllaschaun".
    Die Arbeit in den Weingärten ist grossteils getan, der Most ist gepresst und die edlen Tropfen reifen heran. Nun öffnen die Apetloner-Weinbauern ihre Kellertüren und laden beim Martiniloben zur Verkostung des jungen Rebensafts. Was heute ein wahrer Feinschmecker-Tipp ist, geht auf einen alten Winzerbrauch zurück: Rund um den 12. November, dem Festtag des Heiligen Martin, dem Landespatron des Burgenlands, gingen die Bauern wieder in ihre Weinkeller, um den jungen Weissen in den Holzfässern zu prüfen.
    Bei diesen Streifzügen durch die Weinstuben mit reichlich Vergorenem darf auf einen deftigen Gaumenschmaus nicht vergessen werden. Traditionsgemäss findet ein köstliches Martinigansl nach althergebrachtem Rezept mit Rotkraut und Knödel seinen Platz auf den Tellern, mit Weinbegleitung versteht sich. Die wilden Verwandten der Gans wie Grau-, Saat- und Blassgänse können beim "Gänsestrich" an der Langen Lacke zu Tausenden beobachtet werden, wenn sie am Wasser ihr Nachtlager aufschlagen.
  • Wolfgang Zeiselmair 8. November 2013, 21:07

    Wusste ich´s doch. Die Grimms wohnten in der Elmstreet
    Servus Wolfgang
  • Nebelhexe 8. November 2013, 20:51

    Wie cool....Freddy Krüger, endlich einer den ich erkenne...gg
    LG
  • Rudolf Baier 8. November 2013, 20:49

    Das sind ja furchteinflösende Gesellen, zumindest für Kinder.
    Aber viele Motive hast Du da eingefangen.
    LG Rudi
  • enner aus de palz 8. November 2013, 20:43

    Hast du überhaupt noch schlafen können? Deine Serie ist so was von spannend, ganz klasse dein Foto.
    LG Rainer

Informationen

Sektion
Ordner Allerlei 2013
Klicks 363
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5000
Objektiv Sigma 18-250mm F3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 22.0 mm
ISO 400