Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

mysite


Free Mitglied, Zwickau

Kommentare 6

  • Figur 9. Februar 2014, 13:18

    Nur um etwas fachsimpeln: Eine Schärfeebene ist etwas ganz anderes als Verwackeln. Sowohl optisch wie auch in der Wirkung. Während bei Deinem Bild die EXIF Daten in Ordnung sind (wobei ich F5,6 nicht als "große Blende" bezeichnen würde) stimmen sie bei diesem Bild nicht. Und genau das habe ich angemerkt.
  • pixellaie 9. Februar 2014, 10:07

    Das Arbeiten mit gewollten Unschärfen ist schon immer ein künstlerisches Mittel gewesen. Es soll den Blick focusieren oder etwas offensichliches trüben. Da viele Bilder mit Texturen bearbeitet wurden um sie unkenntlich erscheinen zu lassen oder alt, dachte ich es sei beabsichtigt sie unscharf erscheinen zu lassen. Bei meinem Bild hätte ich durch die Wahl einer anderen Blende eine höher Tiefenschärfe erzeugen können, aber durch die bewusste Wahl einer grossen Blende habe ich die Unschärfe erzeugt.
    Gut es geht auch mit Verwackeln.:-)
  • Figur 9. Februar 2014, 9:15

    @pixellaie

    Ein Blick in die Exif dürfte die These nach
    "künstlerisches Mittel!!!" etwas gewagt erscheinen lassen.
    Sorry aber nicht jeder Fehler ist der künstlerischen Freiheit geschuldet.

    Wie soll sich denn hier jemand weiter entwickeln wenn ihm/Ihr nicht die Fehler erklärt werden? Und in wie fern wird das Bild durch "Unschärfe" künstlerischer?
    ;-)
  • pixellaie 9. Februar 2014, 8:45

    Klasse Idee und Umsetzung, und wer sich deine Bilder genauer und länger anschaut, geht davon aus die Unschärfe ist künstlerisches Mittel!!!
    LG Carsten
  • Erhard Ehli 27. Mai 2013, 12:45

    Hallo
    muß meinem Vorredner recht geben, aber richtig cool in Szene gesetzt,das hat was.
    VG Erhard
  • Figur 24. März 2013, 12:52

    Eigentlich schön. Leider etwas unscharf. Ich denke die Belichtung war zu lang.
    Bei der Belichtung wäre es gut wenn min. die Brennweite überschritten wird. Dann verwackelt es nicht so leicht. Also bei 200mm 1/250. In diesem Fall ist 1/25 zu lang. Die Blende nimmt Dir hier die Zeit. F4 hätte es wohl auch getan.

    Mir gefallen Deine Bilder aber trotzdem. Fotografie lebt von Kreativität ;-)

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner indoor
Klicks 453
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv ---
Blende 10
Belichtungszeit 1/25
Brennweite 35.0 mm
ISO 640

Gelobt von