Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
342 1

Edgar Mutschler


Free Mitglied, Walldürn

Myself

Weis wer mich hier geritten hat, jedenfalls kam das dabei heraus.

Kommentare 1

  • MARTINA Brandt 8. November 2009, 15:51

    Hat mich auf jeden Fall zum Schreiben inspiriert,
    vielleicht anders als es gemeint war =)

    Kleiner Pfand

    Ich will ihn nicht loslassen,
    diesen glücklichen Moment,
    er ist perfekt, so wie er ist.

    Du sagst,
    es kommen noch so viele,
    noch schönere....
    aber ich begehre nicht mehr!

    Diesen hab ich,
    diesen lebe ich JETZT,
    dieser läßt mich schweben,
    macht mich atemlos,
    läßt mich platzen.

    Warum sollte ich das
    noch steigern wollen?
    Mehr ist nicht zu ertragen.
    Ich fühle mich bestens aufgehoben,
    fühle mich am Ziel.

    Doch der Moment geht weiter,
    unaufhaltsam,
    lässt sich von nichts
    und niemandem stoppen,
    macht nur Kurzbesuche-
    ist immer auf Durchreise.

    Ich wollte mich ihm
    in den Weg stellen,
    ihn an mich ketten,
    damit er mich nie mehr
    verlassen kann.

    Ich hab versucht
    zu verhandeln, zu feilschen,
    zu drohen...und hab zum Schluss gebettelt.
    Umsonst....(fast)
    Geblieben ist er nicht,
    aber er hat dich- Liebster,
    bei mir zurückgelassen.

    Copy M.Brandt