Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Vaeth


Complete Mitglied, Ganderkesee

MV08_2574ff

03. August 2008
Die drei am Ende ihrer dritten Lebenswoche. Sie haben die Augen jetzt geöffnet und wiegen jeweils 380 Gramm.
Nun versuchen sie schon, sich auf ihre Pfoten zu stellen, was mit den Vorderbeinen schon ganz gut gelingt, mit den Hinterbeinen noch nicht. Neben Fressen und Schlafen fängt nun auch das Spielen an, wenn auch momentan nur wenige Minuten am Tag.

Es sind übrigens alle drei Kater, falls unsere "Bestimmung" richtig war.

Da die Mutter "Sambesi" heißt, werden wir den Kleinen vielleicht die Namen von drei Nebenflüssen des Sambesi geben . . .

Kommentare 4

  • V. Munnes 4. August 2008, 9:24

    Alles Jungs.........!?
    Wie bei mir und Enkelsohn ! ;- )))
    Tolle Freistellung, mit guter Info wieder !

    vlG---------------------aus SCHWERIN-----------------volker-
  • Hansi F. 4. August 2008, 8:31

    Posen koennen die Drei ja schon sehr gut!

    Aufgrund meines enzyklopaedischen Allgemeinwissens ;-)) darf ich Dir ein paar Zufluesse des Zambezi nennen:
    KWANDO, LUNGWEBUNGO, LUENA, KABOMPO, LUANGWA, KAFUE und SHIRE
    (tatsaechlich habe ich aber die Enzykl. Britannica bemueht)
    LG hans
  • Birgit64 4. August 2008, 8:30

    DASS DIESES TRIO GANZ JUNG IST, SIEHT MAN AN DER OHRENHALTUNG WAS MICH IMMER WIEDER FASZINIERT. EINFACH SÜSS MEHR KANN MAN DA NICHT MEHR SAGEN LG BIRGIT
  • Heinz G 4. August 2008, 6:02

    Suesse Bande. Es kommt darauf an wie die Nebenfluesse heissen. Beruehrendes Foto.