Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Mutlos - Aussichtslos?

Mutlos - Aussichtslos?

672 7

Kai Mattern


Free Mitglied, Kiel

Mutlos - Aussichtslos?

Wo das Leben oft endet bevor es richtig begann. Vor uns neben uns und zwischen uns. Ungesehen, unbeachtet und vor allem Teilnahmslos.

Viele wollen eigentlich nur Geld für Alkohol. Eine Lösung für diese Menschen gibt es aber wohl nicht. Sie leben wie sie leben wollen und Zwangseinweisungen in Kliniken bringen garnichts. So kann man in der Tat nur zusehen. Den Alkoholikern am Bahnhof bei denen man immer schon meint das sie morgen da wohl nicht mehr sitzen werden.

Kommentare 7

  • Katrin Ze. 13. April 2003, 14:10

    Traurig genug...
  • Kai Mattern 13. April 2003, 9:41

    Danke für eure Anmerkungen. Natürlich will ich es mir hier nicht nehmen lassen Auch die berechtigte Kritik zu komentieren.
    Da ich fleisieger Busfahrer bin und täglich mehrfach an der Busstation stehe an der der Trerffpunkt dieser Leute ist ("Diese Leute" hört sich vieleicht komisch an aber es ist nun mal der Treffpunkt der Drogensüchtigen, Alkoholikern, Obdachlosen und derer die sich solidarisch fühlen oder sonst irgend welche Probleme habe). Ich stimme Andreas in grossen Teilen sogar bei. Wenn das Gesicht von ihm zu erkennen gewesen wäre so hätte ich es nicht gepostet. Wenn ich wirkliche Portraits haben möchte so Frage ich vorher. Das ich den Herren nicht "kenne" stimmt aber nicht. Dadurch das ich da jeden Tag mehrfach stehe kenne ich seinen Namen den seines Hundes und kann sogar sagen in welchem Supermarkt er das Geld in welche Biersorte investiert. Ja ich kann Dir sogar die Stelle zeigen wo er seine Notdurft verríchtet. Das sind alles keine Dinge die mir mehr über die Persönlichkeit des Menschen verraten. Aber das war und ist auch garnicht Intention des Bildes. Ich verstehe mich auch nicht als Moralapostel der die FC wachrütteln muss um das Leid auf den Strassen zu sehen. Das kennt "jeder" von uns und jeder ignoriert es auf seine Weise.

    Dadurch das von ihm nichts zu erkennen ist fand und finde ich das Bild moralisch unbedenklich.

    Gruss,
    Kai
  • Charly Schneider 13. April 2003, 7:24

    @Kai, @Andreas
    Ich denke es steht niemandem in der fc zu, ein anderes Mitglied auf so eine Art und Weise moralisch ethisch belehren zu müssen.
    Ich finde das Foto passt sehr gut in diese Sektion.
    Hier ist nicht nur der Mensch, sondern auch der Hund traurig.

    lg Charly
  • Steffen S. 12. April 2003, 22:27

    Streetlife, wie wir es leider immer wieder haben.
    Ausdrucksvoll präsentiert.

    LGS
  • Katrin Peters 12. April 2003, 22:17

    Deine Aufnahme finde ich gut und trifft das Straßenleben im Schattendasein.
    Ob allerdings mutlos und aussichtslos passt könnte man eher durchdiskutieren. Für viele trifft es zu, für einige scheint dieses Leben gewollt.
    Gruß Katrin
  • Britta K.S. 12. April 2003, 20:38

    sehr gut festgehalten...
    die sw version bringt für mich dramatik....
    gratuliere....
  • Angela Doerks 12. April 2003, 20:27

    Ein sehr ein- und gleichzeitig ausdruckvolles Bild. Motiv, Titel und die Farbe s/w passen gut zueinander! (auch ohne weitere Erläuterungen)

    Liebe Grüße
    Angela