Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

canonier69


Pro Mitglied, Schweiz

Mush(light)room.....twenty-one

Über eine halbe Stunde und 28 Bilder waren nötig bis ich mit der Lichttechnik und der Ausleuchtung zufrieden war.....inklusive fluchen und Hände verwerfen.
...oft am Rande der Verzweiflung.

Kommentare 35

  • ALLWO 9. Februar 2014, 13:09

    Erst durch FC habe ich überhaupt erfahren ..
    was Pilze für wundervolle Fotomotive sein können ..
    wenn sie so meisterlich fotografiert werden ..
    wie wir es hier in Deiner Arbeit alle erleben dürfen -
    Mit großem Staunen gratuliert Dir der Wolfgang
  • Felix Benz 16. November 2013, 18:33

    Tolles Foto!
    Felix
  • MacMat 27. Oktober 2013, 12:28

    Ich würde sagen, da hat sich der Aufwand aber unbedingt gelohnt. Wirklich klasse wie er da steht und "glüht". Da kannst Du zu Recht zufrieden sein würde ich sagen!
    LG, Matthias
  • CameraCamel 26. Oktober 2013, 20:24

    Das glaube ich Dir aufs Wort. Die selbe Situation habe ich auch durch und bin fluchend nach Hause gegangen. :-)Allerdings kann ich solch ein Bild nicht präsentieren.
    Bei den vielen Pilz-Bildern die es zur Zeit in der FC gibt hebt sich Deins wesentlich ab.
    Starke Arbeit.

    VG Jörg
  • Maria J. 26. Oktober 2013, 8:47

    Das ist ein wundervolles Bild geworden
    – trotz Fluchen und Hände verwerfen .. ,-))
    Die gelbe Kontur zu den orangefarbenen
    Lamellen ist der reinste Wahnsinn .. ;-)
    Toll gemacht!
    LG Maria
  • cassilda 24. Oktober 2013, 20:40

    Der Beleuchtung ist so schön.Ein wunderschönes Bild.lg
  • Simone Kamm 23. Oktober 2013, 19:25

    und es ist auch richtig richtig schön geworden, dass ein schlichter Pilz so ästhetisch leuchten kann. Fein!!
    Grüße Simone
  • Andrea 0085 22. Oktober 2013, 20:31

    Deine Geduld hat sich gelohnt, ich finde dieses Bild sehr sehr schön! Lg.Andrea
  • Gerhard Haaken 22. Oktober 2013, 20:00

    Ja, so ist das, wenn wir mit unseren eigenen Werken nicht so recht zufrieden sind, landen sie im Müll.
    Hier hast du aber alles heraus geholt, was mir gut gefällt . Der Hintergrund lässt das Leuchten der Kappe sehr schön aussehen und der Pilz selbst in sehr guter Qualität fotografiert. Ich denke, es ist dir ein sehr schönes Makro gelungen. Klasse.

    VG Gerhard
  • Andreas Beier 22. Oktober 2013, 17:40

    klasse lichtsetzung
  • Mike JB 21. Oktober 2013, 22:35

    das Licht ist das Besondere .. gefällt mir
    LG Mike
  • Susanne La. 21. Oktober 2013, 22:33

    Die Verzweiflung hat sich gelohnt...der ist wunderschön im Licht, die beleuchteten Lamellen mit den Strukturen kommen sind ganz stark!
    Än schöne Aabig
    Susanne
  • Rudolf Baier 21. Oktober 2013, 21:17

    Das ist ein absolutes KUNSTWERK. Ein ausgezeichnetes Bild das seinen Platz in jedem Fotolehrbuch, aber auch an jeder Wand finden kann.
    Mein Kompliment !
    LG Rudi
  • Isabelle Eichenberger 21. Oktober 2013, 20:32

    Mit Sicherheit hat sich das Ärgern gelohnt. Eine fantastische Aufnahme ganz canonier....:-). Lg Isa
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 21. Oktober 2013, 20:12

    Ohne Fleiß kein Preis :o). Dafür ist es jetzt doch fast perfekt. Das fast - weil rechts unten das Ästchen (?) die Perfektion etwas stört. Aber ansonsten ein Traum! Dieses Licht wieder! Von unten leuchtet er geheimnivoll ohne das es oben überstrahlt. Besonders gefällt mir hier wie der Pilzrand leuchtet. Einfach toll!
    LG Heike
  • Woman of Dark Desires 21. Oktober 2013, 17:53

    Na gut das es dir auch nicht besser geht..manchmal ist man schier am verzweifeln aber der Aufwand hat sich doch in deinem Fall echt gelohnt!
    Absolut faszinierend wie er im inneren , vor allem, an den Rändern leuchtet..den haste wirklich prächtig in Szene gesetzt!
    Lg W...
  • Dr. BS 21. Oktober 2013, 17:47

    tolle Beleuchting, super Aufnahme!
  • Makrodoro 21. Oktober 2013, 16:58

    1 von 28....gute Ausbeute. Das sieht bei mir manchmal schlimmer aus ;-)
    Auch was die Zeit angeht, liegt das voll im Rahmen. Du gibst dich auch nicht mit einem 08.15 - Bild zufrieden. Durch deine ausgeklügelte Technik und deinen Hang zur Perfektion setzt du die Messlatte selber hoch, sehr hoch sogar. Dadurch machst du es uns Betrachtern auch ganz spannend, bei dir rein zu schauen. Du servierst uns ganz oberste Sahne. Das muss einfach mal gesagt werden.
    Verändern kann man am Bild immer. Jeder betrachtet das Bild anders und hat seine Vorlieben. Rein technisch gesehen hast du hier schon Tipps bekommen und kannst daran arbeiten. Was aber für ein Bild und darum auch seine Wirkung ganz entscheidend ist, ist meines Erachtens die Ausstrahlung, das Auge des Fotografen, um das Motiv ins Bild zu setzen……..ach, was philosophiere ich da…..du weisst, was ich meine.
    Der Pilz ist wunderbar ausgeleuchtet, der HG zeigt die Formen des Waldes und gefällt mir mit seiner düsteren Wirkung.
    Das mit der Leserichtung sehe ich auch so…dort den Raum geben.
    Versteh mich richtig, das ist Jammern auf ganz hohem Niveau, und ich schreibe es einfach, weil du selber immer nach mehr strebst. Ok?
    Liebe Grüsse, Doro


  • Andrea Potratz 21. Oktober 2013, 12:13

    Immer wieder faszinierend, was du so alles anstellst, um das perfekte Bild zu bekommen.
    Die Perspektive ist ja mal wieder obercool.
    Wie tief hast du denn da wieder gebuddelt?
    Schön wie der Pilz so herrlich leuchtet.
    Wieder mal ein grandioses Bild, die Mühen haben sich auf jeden Fall mehr als gelohnt.
    GLG Andrea
  • aixblende 21. Oktober 2013, 11:45

    ... der Aufwand hat sich definitv gelohnt, erst nach dem Fluch wurde ihm Angst und Bange und er hielt für alle Ewigkeit still ;-)

    Bestens fotografiert!

    LG, Thorsten
  • Beat Bütikofer 21. Oktober 2013, 8:00

    Wieder ein Qualitätszeichen der Pilzsektion indem bei sehr guten Bildern noch konstruktive Anmerkungen darunter stehen. Da kann man sich nur noch Kleinigkeiten widmen. Ausleuchtung der Unterseite ist über alle Zweifel erhaben und das "Gebrummel" hat sich gelohnt. Das Stöckchen rechts wäre mir nicht einmal aufgefallen, schon eher der dunkle Klumpen gleich vor dem Stiel sowie die dunkle Hutvorderseite, eine Begleiterscheinung der gelungenen Ausleuchtung. Am meisten fällt mir aber das Kippen gegen den Rand auf, mit Plazierung in der rechten Bildhälfte oder der von Stefan vorgeschlagenen Spiegelung würde das Bild an Spannung gewinnen. So, genug gelabbert, es ist ein schöner Anblick bei dem man gerne etwas verweilt.
    LG Beat
  • Editha Uhrmacher 21. Oktober 2013, 7:00

    sehr gut ausgeleuchtet ( das fluchen hätte ich gerne gehört...ich fluche nämlich auch:-) )
    die blauen pünktchen...?
    das stöckchen re könnte ich mir gut wegdenken.
    eine feine aufnahme!
    lg editha
  • Bo Hemien 21. Oktober 2013, 0:40

    Beneidenswerte Lichttechnik, HG und ein super Hutsaum = +++. Nur das Stück Substat vorne unten drängt sich regelrecht auf. Vielleicht liegt es auch nur meiner subjektiven Sichtweise.
    vG SeidrArt
  • CL08 20. Oktober 2013, 22:43

    Diese Mühe hat sich aber richtig gelohnt
    inclusive fluchen und Verzweiflung
    Für dieses Ergebnis kann man auch schon mal die Kamera tief eingraben
    Total klasse!
    lG
    Conny
  • Tom71067 20. Oktober 2013, 22:24

    dabei ist es doch sooo einfach !!!
    einfach so machen - wie du diese traumhafte
    Aufnahme gemacht hast - alles Andere hätte nicht sein
    müssen ............................

    Fantastische Arbeit - mit bester Beleuchtung. die Schärfe und die unSchärfe - genial.

    Der Vordergrund ist allerdings etwas unruhig

    Gruß Tom

Informationen

Sektion
Ordner Leuchtpilze
Klicks 658
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---