Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Monika Jennrich


Pro Mitglied

Musawwarat es Sufra - Große Anlage (2)

..hier geht es weiter ...

Das elefantengestaltige Mauerende des Tempels 300 in dieser Anlage wurde restauriert, wie hier auf dem Foto zu sehen.
Nach der Art der Bauweise sowie nach vielen anderen Darstellungen zu urteilen, scheint der Elefant hier eine größere Rolle gespielt zu haben.
In der Anlage befinden sich seltsam breite Rampen, der Sinn und die Bedeutung der Rampen ist bisher noch nicht bekannt.
Auf Grund der Häufigkeit und die Art der Abbildungen nahm man bisher an, daß die seltsamen errichteten Rampen für die Elefanten errichtet wurden, vielleicht auch, daß hier ein Trainingszentrum für zu exportierende Kriegselefanten bestand.
Von dieser Theorie hat man inzwischen Abstand genommen, da weitere Belege, daß Elefanten als Kriegselefanten benutzt wurden, fehlen.
Auch die Annahme, daß es sich hier um eine Zählungsanlage für Elefanten handeln könnte, hält man mehr für unwahrscheinlich.
So heißt es abwarten, ob die zur Zeit noch anhaltenden Ausgrabungen neuere Erkenntnisse bringen.

Nach bisheriger Ansicht der Ausgräber, war Musawwarat schon in napatanischer Zeit (etwa 623-593 v. Chr.) und später in ihrer Blütezeit in der meroitischen (250 v. Chr. bis kurz etwa 50 n. Chr.) Periode eine Wallfahrtstätte und die Höfe Unterkunft für die Pilger.

Hiermit melde ich mich für knapp 2 Wochen ab, bin mal wieder etwas unterwegs.
Bleibe aber in Deutschland :-)

Start zur Rundreise in den nördlichen Sudan mit Zwischenstop in Istanbul.

Istanbul
Ordner Istanbul
(3)

Die Rundreise zu den archäologischen Stätten des nördlichen Sudans beginnt.
nördlicher Sudan
Ordner nördlicher Sudan
(104)

Kommentare 16

  • Johann Dittmann 4. Mai 2010, 5:36

    Die Vergangenheit hat hier schon ihr Geheimnis und stellt uns viele Rätsel.
    Schön festgehalten und dokumentiert.
    LG
    Hans von down under
  • Hanne L. 1. Mai 2010, 22:35

    Klasse!! Danke für die gute Erklärung zum Foto - so lernt man vieles dazu ...
    Liebe Grüße, Hanne
  • Annemarie Quurck 1. Mai 2010, 6:39

    Spekulationen hin oder her
    So einen Elefanten habe ich noch nie gesehen
    Ein Hinweise auf die Größenverhältnisse wäre hilfreich
    lg annemarie
  • Wolfgang Mehlis 21. April 2010, 19:49

    Wieder mal ein lehrreiches Foto!
    LG Wolfgang
  • Charly Roggow 20. April 2010, 19:04

    interessantes Foto und gute aufklärende Info
    LG Charly
  • Reinhold Müller 8. April 2010, 16:15

    In dieser Gegend haben die Elefanten früher richtig malochen müssen, entweder im Krieg oder als Arbeitstiere. Deshalb haben sie auch ein Denkmal verdient.
    LG Reinhold
  • Thaysen Peter 7. April 2010, 21:22

    Eine ganz starke Aufnahme und wieder eine sehr gute Information zum Bild. Danke!!!
    l.g.
    p.t.
  • monif 7. April 2010, 20:04

    Ganz tolle Bilder und eine erstklassige Doku!
    Danke dafür

    Lieben Gruß und schönen Urlaub
    Moni
  • Vitória Castelo Santos 7. April 2010, 18:24

    Top Aufnahme,einfach wunderschön.
    LG Vitoria
  • Stefan Furgalec 7. April 2010, 16:18

    Ja ja... hau man wedder ab ;-)
    Deine Serie ist bis hier ganz große Klasse, mal schauen was noch kommt.
    Dir zwei schöne Wochen Stefan
  • Th. Block 7. April 2010, 15:21

    na ist doch ganz klar da wurden Arbeitselefanten ausgebildet die schwere Lasten die Rampen hoch transportieren
    immer schön hier bei dir zu lesen :o)
    lg Tom
  • Jopi 7. April 2010, 12:59

    Prima!
  • Helga Hack 7. April 2010, 11:55

    Auch dieses Foto ist Klasse! Den Elefanten erkennt man ja wirklich sehr deutlich!
    Hab eine gute Zeit!
    Lieben Gruß!
    Helga
  • Detlef Hilser 7. April 2010, 8:25

    ... interessante Statue in dieser kargen Umgebung.
  • Bri Se 7. April 2010, 8:20

    Hochinteressant Bild wie Text.
    Liebe Grüße, Brigitte