Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Ger(har)d König


Free Mitglied, Mitten im Thüringer Becken

Kommentare 3

  • Karin.D 21. Februar 2008, 21:01

    Hi Gerd

    Habe mich villeicht nicht ganz richtig ausgedrückt. Dass auf dem Foto die Felder sind, habe ich gesehen und dass das Foto eigentlich gut ist, gebe ich zu. Und dieser Bodenkolorit sieht richtig malerisch aus. Mich stört allgemein, dass wir Menschen die Natur so brutal ausnutzen und unseren Bedürfnissen unterordnen.
    Bei uns in Slovenien gibt ein Gebiet "Volovja reber" und da wollen unsere Energieversorgler jetzt auch die Windmühlen aufstellen. Dabei ist dort so ziemmlich ungerührtes Land - Tier und Vögelparadies. Und das wird vernichtet, die Tiere und Vögel sind nicht so wichtig wie unser Gier. Dass waren Gedanken welche dein Foto in mich hochgerufen hat.
    LG, Karin
  • Ger(har)d König 21. Februar 2008, 6:59

    Hi Karin,

    das Foto habe ich im Thüringer Becken aufgenommen.
    Dort ist es so, daß großflächige Felder vorhanden sind.
    In diese Felder wurden an vielen Stellen Windräder errichtet.
    Was mich aber auch zu dieser Aufnahme bewegt hat, sind die Farbwechsel des Bodens. Diese sind echt vorhanden und nicht durch unterschiedliche Lichteinstrahlung hervorgerufen worden.
    LG Gerd
  • Karin.D 20. Februar 2008, 23:36

    Zwar faszinierend aber, für mich, irgendwie traurige Landschaft. So ausgestorben... Landschaft der, nicht mehr so entfernte, HiTec Zukunft... Die Meschheit kennt nur noch Arbeit und der Profit ist der neue Gott und die Natur und die Tiere sind nicht mehr wichtig und haben keinen Platz mehr...
    LG, Karin