Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hagen Thäle


Pro Mitglied, Dresden

Moritzburg

Das Motiv wurde bestimmt schon oft gesehen, aber ich habe mal wieder mit meiner Canon G1 und dem Heliopan 780 rumgespielt. Dieser Filter ist bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen immer wieder für eine Überraschung gut:
Das Foto ist nicht getont, es kam so aus der Kamera raus.
Belichtet 2,5s mit f/2.8

Kommentare 3

  • Falk Richter 21. März 2002, 20:37

    Hallo Hagen,

    schon mal daran gedacht, dieses Foto als Ansichtskarte zu vermarkten? :-)
    Nein, im Ernst, ich bemühe mich irgendeinen Kritikpunkt zu finden, aber... nichts. Guuut!
  • Andrea Kawer 13. Januar 2002, 20:09

    Hallo Hagen, darf mir ein Bild auch mal nicht gefallen?
    Das hier ist mir zu aufgeräumt.
    Grüßle
    von einer unaufgeräumten Andrea.
  • Hagen Thäle 8. Oktober 2001, 21:47

    @Petra und @Hans Peter,
    bei dem Heliopan 780 handelt es sich um einen Infrarotfilter (Schwarzfilter), der das (für den Menschen) sichtbare Lichtspektrum rausfiltert. Das Foto wurde im Modus Blendenautomatik / Farbe mit der G1 geschossen, letzen Samstag, kurz vor 16.00 Uhr. Das Licht reichte gerade noch für meine Zwecke aus. Infrarot braucht eigentlich sonst viiiiel Sonne. Das Schloss liegt in Sachsen, unweit von Dresden (auf meiner Lieblings-Motorradrunde am Wochenende
    ;-))
    Gruss Hagen

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 592
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz