Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MarlenD.


Pro Mitglied, Nordeifel

Morgenstund

über den Schieferdächern von Monschau
- 7 Grad

Frühling in der Eifel....:-)

Kommentare 38

  • only one 20. Juli 2013, 11:44

    Irgendwie erinnert mich das Bild an Mary Poppins.
    Da gibt es eine sehr schöne Szene auf den Dächern.
    Schönes Bild!
    LG Sabine
  • Norbert REN 29. März 2013, 7:57

    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
    Im Tale grünet Hoffnungsglück;
    Der alte Winter, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    In Streifen über die grünende Flur.
    Aber die Sonne duldet kein Weißes,
    Überall regt sich Bildung und Streben,
    Alles will sie mit Farben beleben;
    Doch an Blumen fehlts im Revier,
    Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
    Kehre dich um, von diesen Höhen
    Nach der Stadt zurück zu sehen!
    Aus dem hohlen finstern Tor
    Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
    Jeder sonnt sich heute so gern.
    Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
    Denn sie sind selber auferstanden:
    Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
    Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
    Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
    Aus der Straßen quetschender Enge,
    Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
    Sind sie alle ans Licht gebracht.
    Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
    Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
    Wie der Fluß in Breit und Länge
    So manchen lustigen Nachen bewegt,
    Und, bis zum Sinken überladen,
    Entfernt sich dieser letzte Kahn.
    Selbst von des Berges fernen Pfaden
    Blinken uns farbige Kleider an.
    Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
    Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
    Zufrieden jauchzet groß und klein:
    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

    (Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)

    Wenn der olle Geheimrat nicht schon lange tot wäre,
    würde ich ihm mal sagen, dass ich dieses Jahr schon 5x meinen Schneeschieber weggestellt und wieder geholt habe.
    Jetzt dachte ich mir, ich sollte ihn stehen lassen, vielleicht..........
    Fehlanzeige, wir aben die Nacht eine ordentliche Menge Neuschnee abbekommen. :-((
    Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee.
    Auch dieses Bild transportiert , wie schon das andere, ein gewisses Gefühl.
    Ich sehe Frische und Klarheit.

    LG. Norbert
  • Eifelpixel 25. März 2013, 19:40

    Schön gezeigt den Frühling der keiner ist.
    Schöne Grüße Joachim
  • Dietmar Stegmann 24. März 2013, 13:14

    Diese beiden morgendlichen Monschaubilder sind ein echter Hingucker. Dunstschleier verzaubern das aufsteigende Tageslicht. Der Ort wirkt noch schläfrig und geheimnisvoll. Prima!
    LG Dietmar
  • Annette He 24. März 2013, 9:24

    Das sieht eher aus wie ein Winterbild. Mag ich.

    Gruß,
    Annette
  • Doris H 24. März 2013, 7:02

    hier mag ich vor allen dingen diese rauchfähnchen aus den schornsteinen, die dem ganzen eine so heimelige eher noch winterstimmung geben.

    glg doris
  • werner thuleweit 24. März 2013, 6:55

    Da werden wohl die Narzissen noch eine Weile auf sich warten lassen!
    Die Vorfreeude bleibt natürlich!
    LG
    Werner
  • Petra-Maria Oechsner 23. März 2013, 23:22

    monschau zur morgenstund...das sieht so heimelig aus...trotz minus 7 grad..:-)
    die häuser scheinen sich ganz eng aneinander zu kuscheln...sie sind die raue eifel ja schon gewohnt...
    und aus den kaminen steigt sonnenbeschienener rauch auf, der immer so schön nach holz duftet...
    drinnen in den stuben ist es bestimmt gemütlich und mollig warm, wenn erst einmal das feuer brennt...
    ein winterlich schöner eindruck mit hoffnung auf richtigen frühling..:-))
    lg petra
  • Gotti.H 23. März 2013, 22:17

    Sehr gekonnt gemacht , wunderbar .
    Grüße
  • Jochen aus Bremen 23. März 2013, 20:59

    Das glaubt man kaum: Ende März mit dem letzten Akkustrom solche Bilder zu machen. Toller Ausschnitt, dem das Winterlicht und der Rauch gut steht. Monschau erinnert mich immer an unser Schullandheim in Kalterherberg mit Frau Prümmer und ihrem Hagebuttentee. Ist aber schon ein paar Tage her.
    LG Jochen
  • Iris Linder 23. März 2013, 17:21

    Dieses Foto erinnert mich an Kindertage,
    gute Aufnahme, liebe Marlen,
    herzlichen Gruß von Iris
  • dodo139 23. März 2013, 16:27

    Schönes Stimmungsfoto mit gelungenem Bildschnitt.
    LG Doris
  • Karl-J. Gramann 23. März 2013, 15:57

    sowas sieht man heute nicht mehr alle tage.....
    deshalb schön von dir so gezeigt - beide aufnahmen.
    vg karl
  • my impressions 23. März 2013, 14:16

    es hat ja was, dieser Blick auf die qualmenden Schornsteine. Aber ganz ehrlich nichts für mich. Obwohl, jetzt bei einem leckeren Frühstück bei dir in der warmen Stube, das wäre was......)))))
    Lass dich grüßen, meine Heckenfee.
    glg monika
  • Günter K. 23. März 2013, 14:05

    dem stefan hat dieses hartnäckige wetter schätzungsweise zwischen 6000 und 15300 haare gekostet. dabei ist's doch er, der anderen die flötentöne beibringt :))) hach, das ist doch einfach schön, bei sieben grad minus im neglige oder wahlweise in schlabbrigen feinripp bei weit geöffnetem fenster frischluftfanatisch die morgengymnystik durchzuziehen. die schornsteine tun ja auch was und müssen rauchen, ob sie wollen oder nicht. da zeigt man sich eben solidarisch mit den schieferdächern. monschau ein verschlafenes kaff, da gehen die uhren anders, vermutlich mon(d)zeit, der mann im mond als schutzheiliger, der gerade wieder peterchen verköstigen muss, denn der kleine hat ein planetenverbundticket. ach und das etwas gequält aussehende zitonentürmchen, fürne zwiebel ist es einfach zu länglich, hat so einen goldischen flaconverschluss. dort wohnt der ratsschreiber, der jeden morgen die rauchenden schornsteine registriert, für jeden einen vornamen (erwin raucht heute wieder ohne filter) hat. dann schaut er ungeniert in das weit geöffnete fenster, wo eine verrückte morgengymnastik macht, das lässt seinen blutdruck kurzfristig in die höhe schnellen, dann zählt er weiter seine schornsteine,die auf den schieferdächern qualmen und reiten ;-)
    lg günter
  • Claudia Paetz 23. März 2013, 14:00

    Wirkt heimelig ... allerdings auch sehr winterlich für Frühling ... :-)
    ich stelle mir vor, wie die Leute in den Häusern jetzt gerade die Öfchen stochen ... Kaffee kochen ... den FrühstücksTisch decken ... RadioMusik und -Nachrichten dabei lauschen ... der Tag beginnt ...
    mal was ganz schön anderes von Dir ... mag ich auch!!
    LG & tschüßi bis bald ... ich grüße France von Dir ... :-)
    Claudia
  • Huetteberg 23. März 2013, 12:23

    ein herrlicher Blick über die Dächer..
    LG Bernd
  • Helge Beckert 23. März 2013, 11:43

    kaum ist die frühlingssonne aufgegangen, gehen die heizungen an...
    klasse blick.
    lg helge.
  • Dirk Steinis 23. März 2013, 11:01

    Ja, ja, ist alles richtig, was geschrieben wurde: der Schnitt ist klasse, die Stimmung ist gut eingefangen, das Bild ist perfekt, um nicht marlenesk zu sagen. Fast möchte man also dem Winter dann doch noch einen allerallerletzten Tag Aufschub geben, wenn solche Bilder zu gewinnen sind. aber nein: Schluß jetzt, wir wollen Frühling und entsprechende Temperaturen. Und ich bin sicher, du wirst dann auch ein ins Heckenland lockendes Morgenbild zeigen können-...
    herzliche Morgengrüße
    Dirk
  • Esther Margraff 23. März 2013, 10:55

    die Häuser atmen. Das ist die Poesie des.diesjährigen Frühlings
    An aufatmen ist noch nicht zu denken...
    Lieben Gruß
    esther
  • Anne Rudolph 23. März 2013, 10:52

    das sieht richtig idyllisch aus. Warst mal wieder früh auf den Beinen:-)))
    lg anne
  • Anne Louise Schneider 23. März 2013, 10:35

    ...und die Kamine qualmen was das Zeug hält;)
    mein Favorit! Grüße von Anne
  • Eva Winter 23. März 2013, 9:58

    So zeigt sich der Frühling auch bei uns. Man sieht aber auch ein wenig Sonnenschein :-)
    LG Eva
  • Stefan Jo Fuchs 23. März 2013, 9:50

    eigentlich zum Haareausraufen, die Fakten, die du zu verkündigen hast - aber nichtsdestotrotz ein wirklich schöner Anblick in diesem fahlen Morgenlicht, diese dörflich wirkende Kulisse!
    lg stefan
  • Schäng 23. März 2013, 9:43

    Monschau mal völlig anders........Klasse, Marlen......
    schönen Frühlingstag im Heckenland wünscht Johannes...

Schlagwörter

Informationen

Kategorie
Ordner Stimmungen
Klicks 964
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1