Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Helmut Adler


Free Mitglied, Herten

« Moralischen Beistand ... »

leistet derzeit Leo (rechts), seinem an einer Arthroseattacke leidenden 6 Jahre älteren Valter Willi (links). Er konnte plötzlich kaum mehr aufstehen, die Hinterbeine schienen wie gelähmt außer Kontrolle zu sein. Nach gestriger tierärztlicher Behandlung scheint es ihm heute schon ein wenig besser zu gehen.
Für Tips, aus "eigenen Erfahrungen", vor allem guten "Gegen"-Mitteln, Therapien wäre ich sehr dankbar.
Auch für eine Verlinkung, damit möglichst viele, die eventuell einen Rat wissen, angesprochen werden.

Kommentare 10

  • Ingrid Sihler 9. Februar 2010, 19:41

    jetzt sind sie wieder vereint :-((((


    Je schöner und voller die Erinnerungen, desto schwerer die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich. Man muss sich hüten, in den Erinnerungen zu wühlen, sich ihnen auszuliefern, wie man auch ein kostbares Geschenk nicht immerfort betrachtet, sondern nur zu besonderen Stunden und es sonst nur wie einen verborgenen Schatz, dessen man sich gewiss ist, besitzt; dann geht eine dauernde Kraft von dem Vergangenen aus.
    .
    Dietrich Bonhoeffer


    ich denke an Dich
    Ingrid
  • Helmut Adler 29. September 2005, 9:42

    Möchte mich bei allen für Ihre Anteilnahme und die vielen lieben Ratschläge bedanken. Ganz besonders bei Jacqueline Wunderlich, Inge-Lore Hebbel und Iris Offermann, die mir ausführlich über gemachte Erfahrungen und Gegenmassnahmen berichtet haben.
    Willi geht es nach der tierärtzlichen Behandlung derzeit wieder viel besser. Anschließend werde ich wohl mit homöopathischen Mittel versuchen das Ganze in den Griff zu bekommen.

    Allen nochmals vielen Dank!

    LG Helmut
  • Robert L. Roux 28. September 2005, 4:49

    Superb foto - man's best friend(s) without a doubt ...
    LG - R
  • Jacqueline Wunderlich 27. September 2005, 16:05

    Ein tolles Foto! Die beiden Herren sehen super aus!
    Helmut, wenn du magst und der Homöopathie nicht abgeneigt bist, kann ich dir einen Bericht über ein homöop. Mineral faxen. Wird als Kur verabreicht und hat meinen Hunden in Sachen Knochen schon viel Gutes gebracht!
    LG JW
  • Erika VdV 27. September 2005, 16:01

    Unser Goldener ist zehn und hat ab und zu auch Probleme mit den Gelenken. Dann gebe ich ihm ein paar Tage Glukosamine und er springt wieder ohne Hilfe in's Auto. Bei Pferden wird das Mittel bei uns auch viel angewendet .....und meinem Mann mit schwerer Artrose hilft's auch prima :)) Vielleicht hilft Dir das ein bischen weiter, schaden tut's jedenfalls nicht.
    Lieben Gruss Erika
  • Sabine Schürhagel 27. September 2005, 14:36

    Wunderschönes Motiv, dass traurig stimmt.
    Der Hund meiner Mutter hat schwere Athrose. Wir haben es mit Goldimplantaten versucht - aber das war leider der volle Schuß in den Ofen, seitdem ist er auf den Hinterläufen auch ganz steif. Er bekommt jetzt leicht bis mittelstarke Schmerztabletten, je nachdem wie er sich fühlt. Manche Tage sind gut, andere voll schlecht.... aber er ist 11 Jahre alt, und trotzdem gut drauf....
    Alles Gute dem Willi!!!
    VLG!
  • Karl-Heinz Köpnick 27. September 2005, 13:40

    Leider kann ich keine Hilfe anbieten.
    Gute Besserung aber auf jeden Fall.
    Ein anheimelndes Tierporträt.
    Liebe Grüße Karl-Heinz
  • Olaf Ziehe 27. September 2005, 13:33

    Was für ein wundervolles Team, herbstlich eingerahmt:-) Ich hoffe, ihr bekommt das wieder hin.
    lg olaf
  • Annika S. 27. September 2005, 12:19

    hallo helmut,
    eine freundin von mir hat einen haflingerwallach,der athrose im allerschlimmsten stadium hat. eigentlich würde es nach den Röntgenbildern nur noch einen weg geben... aber sie hat eine super lösung gefunden. der wallach bekommt täglich ingwer pulver gefüttert und seitdem läuft er wieder wie ein junger gott. wenn ich es nicht selber gesehen hätte, würde ich es auch nicht glauben wollen,aber es stimmt wirklich ,vielleicht hilft es ja auch genauso bei hunden....

    lg annika
  • Gisela W. 27. September 2005, 12:07

    Zwar kann ich Dir aus eigener Hunde-Erfahrung nicht helfen, da unser Boxer bis an sein Ende gesund war. Aber ich drücke Willi die Daumen, dass die Therapie anschlägt, Arthrose ist nicht nur beim Menschen schmerzhaft :-(
    Versuch mal Kontakt mit Barbara Simmel aufzunehmen. Sie hat 2 Hovawarts, vielleicht kann sie Dir Tipps geben.
    Zum Foto: die beiden haben eine außergewöhnlich sympathische Ausstrahlung ;-)
    LG - Gila

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 478
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz