Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Fechtner


Free Mitglied

Moonrise under the Milky Way

Mondaufgang im Frühling 2014 auf dem Izana Plateau, Teneriffa. Im Vordergrund wird eine Zeitraffersequenz aufgenommen. Bei den guten Bedingungen auf Teneriffa liefert sogar die Sony Alpha 57 gute Ergebnisse ab.

Sony Alpha 57, Sigma 10mm fisheye, f2.8, ISO 1600, 30 Sekunden

Kommentare 8

  • Martin Fechtner 25. September 2014, 22:16

    Danke dir. Gruß, Martin
  • NeulandR. 25. September 2014, 13:53

    perfekt inszeniert, super Aufnahme

    Ralf
  • Bernd Willinger 13. September 2014, 9:55

    eine starke Aufnahme!
    schöne Grüße
    Bernd
  • Martin Fechtner 13. September 2014, 9:24

    Ach was, das funktioniert. Siehe oben. Die Sony Alpha ist auch ein Einstiegsmodell. ISO 1600 wird bei dir auch klappen, ggf auch 3200. Mit Lightroom kann man ja mittlerweile hervorragend entrauschen. Ansonsten kannst du mehrere Aufnahmen auch stacken. Gibt da kostenlose Programme.

    Gruß und lass mich wissen wenn du mal den Himmel fotografierst...
  • Michi M. 87 13. September 2014, 9:11

    Danke, das ist natürlich jetzt sehr interessant. Ich hatte bisher immer die Info für die Sternfotografie, die ISO runter zu drehen und dann mehrere Minuten zu belichten.
    Genau das Problem mit den Strichen statt Punkten hatte ich bisher nämlich immer. Das hilft mir natürlich jetzt weiter. :)
    Ich befürchte nur das ich da sehr eingeschränkt bin, da ich mit einer EOS 700d fotografiere und ab ISO 800 schon ein Rauschen erkennbar wird. Das Leid mit solchen Einsteigerkameras leider. :/
  • Martin Fechtner 13. September 2014, 8:57

    Hi Michi,

    ISO sollte man eigentlich noch höher einstellen. Mit der 6d geh ich sogar bis 6400 bzw 12800. Dieser hohe Wert ist wichtig um die Signale im RAW Format zu verstärken um in der Nachbearbeitung Farben, Lichter etc. rausarbeiten zu können. Gibt dann nat. mehr Rauschen. Länger als 30 Sek kann ich bei 14mm auch nicht belichten da die Sterne dann zu Strichen werden.

    Gruß, Martin
  • Dieter Behrens K.T. 13. September 2014, 6:10

    Großartig festgehalten !

    Gruß aus Indonesien, Dieter
  • Michi M. 87 13. September 2014, 0:09

    Sieht klasse aus! Eine Frage, kenn mich mit Sternenfotografie nicht so aus, warum schraubst du die ISO auf 1600 rauf, wenn du langzeit belichtest? Um nicht in den Bulbmodus zu kommen, oder hat das andere Gründe? Danke schonmal für die Antwort!
    Gruß :)
    Michi