Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rudolf Baier


World Mitglied

Montenegro

Ein traumhaft schönes Land. An der Küste pulsiert das Leben und im Landesinneren sind die Spuren des Sozialismus und der Korruption überall sichtbar. Montenegro hat übrigens die größte Dichte an Polizisten je Einwohner in Europa.
Spürbar ist das vorgenannte Thema an der Zollabfertigung bei der Einreise. Wartezeiten von mehreren Stunden sind normal und keiner weiss warum. Die Antwort hat vielleicht die ordensbehangene Zöllnerin die kaugummikauend in ihrem Schreibtischstuhl lümmelt und statt der Passkontrolle lieber mit der Kollegin palavert.
Aber: immer ruhig bleiben. Man zieht den kürzeren.........

Kommentare 9

  • Rudolf Bindig 12. Februar 2011, 23:10

    Es ist noch nachzutragen: das Bild zeigt das Hotel Rivijera in Petrovac.
  • Rudolf Bindig 12. Februar 2011, 22:57

    Ich bin wiederholt mit dem Flugzeug nach Podgorica eingereist und bei Ein- und Ausreise immer in wenigen Minuten abgefertigt worden.
    Das Hotel, welches auf dem Bild zu sehen ist, gehört übrigens der Frau des früheren Oberbürgermeisters von Moskau Luschkow, Elena Baturina. Sie wird es sich "vom Munde abgespart" haben, wie all die Reichtümer, die sie im Windschatten ihres Ehemannes zusammengerafft hat. Nun - er ist inzwischen seinen Posten los, - sie ihre Reichtümer aber nicht!
  • Erwin Stefan Keis 30. Januar 2011, 19:33

    nicht zu vergessen die Strassengebühr, für die im Landesinneren " Schlaglochpisten"
    aber ein wunderschönes Land mit viel Natur pur
    sehr schöner Blick mit super Farben
    lg
    esk
  • Die Mohnblumen 29. Januar 2011, 5:46

    Eine sehr schöne Aufnahme. +++
    Schönes Wochenende mit tollem Fotowetter.
    LG K-H
  • JoWa 28. Januar 2011, 22:44

    das erinnert mich an berufliche reisen in den 70iger jahren nach ungarn, das erstemal die dicken grenzbalken zu sehen war ja direkt ein schock.......
    landschaftlich ist montenegro sicher sehenswert, deine aufnahme zeigt es sehr gut
    lg josef
  • Irina Born 28. Januar 2011, 21:58

    Einfach Traumhaft deine Montenegro-Aufnahme!
    Die Infos dazu sind ja interessant und gut zu wissen wenn man da mal hin will!
    LG Irina
  • Ilse-Luise J. 28. Januar 2011, 21:53

    Wie könnte man sich das Foto ansehen und keine Lust auf Sommer, Sonne und Meer bekommen?
    Dein Text zeigt allerdings nur allzu deutlich daß sie noch nicht in Europa angekommen sind.
    LG Ilse
  • Natur RB 28. Januar 2011, 21:42

    Sehr schön das feine Foto des Küsten Panoramas - schöner Bildaufbau und ein gutes Foto !!!!!
    Gruß Reinhard
  • Angelika Ehmann-Eilon 28. Januar 2011, 21:42

    Interessant Dein Text zu diesem Foto. Ich war auch schon mal dort, bin auch einmal die Strecke über Ex-Jugoslawien nach Israel gereist, und genauso ! war es, einfach schlimm dort die Administrative. Wenn sich dort nichts ändert, werde ich auch niemals wieder diese Strecke fahren und lieber von Italien nach Griechenland eine Autofähre in Anspruch nehmen. Das habe ich auch bislang immer so gehandhabt, bin nur einmal und nie wieder diese Strecke über Jugoslawien gefahren, also hat sich bis dato darin nicht viel geändert....tssszh!
    Ja, aber Du hast auch recht damit, es ist landschaftlich gesehen, natürlich sehr schön dort.
    Gruß Angelika.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 499
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3
Objektiv 147
Blende 16
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 40.0 mm
ISO 200