Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
506 5

Frank Reider


Pro Mitglied, Lengerich

Monster Schleie

Sehr grosse Tinca tinca aus meinem Biotopteich. Sie ist über 60cm lang und
über drei Kilo schwer. Schleien dieser Grösse haben seltenheitswert. Aus vielen natürlichen Gewässern ist die Schleie verschwunden und gilt damit als
bedrohte Fischart. Vor allem die Verschmutzung und Verbauung der meisten
Wasserläufe führte zum Rückgang der Art. Bemerkenswert ist, dass es die Schleien schon mindestens seit 15 Millionen Jahren gibt, wie durch Fossilien
belegt. Seht dazu mein nächstes Bild einer fossilen Schleie aus meiner Sammlung.

Kommentare 5

  • Peter A. Reichart 18. Oktober 2014, 12:29

    Hier kann ich mich nur Frank's letzter Anmerkung anschließen. Es ist nicht nur der weltweite sog. Naturtourismus - es ist der Urlaubstourismus schlechthin. Wenn man von Marathon auf den Osterinseln oder der jetzigen Radrenn-EM (!)auf Guadeloupe in der Karibik hört, dann erkennt man, dass die sog. "wohlhabende" Gesellschaft weltweit nur noch "Karusellfahren" möchte (siehe auch der wirklich monströse Kreuzfahrttourismus nach dem Motto: "Ich will Spaß, ich will Spaß"). Aber man muss sich natürlich auch an die eigene Nase fassen, da man als Naturfotograf oder Ornithologe auch ständig unterwegs ist.

    Gruss

    Peter
  • Frank Reider 17. Oktober 2014, 15:32

    Nun hast Du mich aber neugierig gemacht. Auf deiner Seite zeigst Du dich als wahren Tierfreund, mit einer wirklich süssen Pose. Da fährt man also in einen australischen Naturpark um sich mit einem Koala ablichten zulassen. Ich hatte davon auch schon im Fernsehen gesehen. Mit Tierliebe und vor allem Respekt
    vor freilebenden Säugetieren hat das nichts zu tun !
    Desweiteren lässt sich über den ausgprägten Naturtourismus rund um die Welt, mit massiver Umweltbelastung, siehe Klimawandel, doch einiges kritisieren.
  • Frank Reider 17. Oktober 2014, 14:16

    Ich gehe davon aus, dass Du Vegetarier bist ?!
    Dann kann man solche Anmerkung gelten lassen.
    Ansonsten ist ein natürlich aufgewachsener Fisch wohl
    für Tier und Umwelt die beste Nahrungsquelle, die man sich vorstellen kann! Wenn man dann doch tierische
    Nahrung zu sich nimmt.
  • ZiebelleLanzarote 17. Oktober 2014, 11:24

    Petri Heil. Was für eine schöne Schleie. Super. Ich gehe davon aus Du hast ihn wieder zurückgesetzt.
    LG Ziebellelanzarote
  • W e i b u 17. Oktober 2014, 11:21

    Eine beeindruckende Größe für eine Schleie!
    Gruß Weibu

Informationen

Sektion
Klicks 506
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera EX1
Objektiv Schneider KREUZNACH 3x ZOOM 5.2-15.6mm 1:1.8-2.4 DUAL IS
Blende 1.8
Belichtungszeit 1/20
Brennweite 5.2 mm
ISO 200