Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

H-Jürgen K...


Free Mitglied, dem Saarland

Monolake am Spätnachmittag

Der Wasserbedarf von Los Angeles ist so groß, daß der Monolake immer mehr verlandet. Diese Aufnahme entstand im Herbst 1992. Wieweit ist die Verlandung inzwischen fortgeschritten ???
Scan vom 13/18 Print.

Kommentare 6

  • Viktor Braun 26. Januar 2006, 21:33

    Sieht auch aus wie trockengelegte Korallenriffs
  • Wolfgang Payer 28. Mai 2005, 13:08

    Welcher Planet ist das? ;-)
    Super Foto!
  • Georg Rotter 28. Mai 2005, 11:41

    Klasse gemacht - gefällt mir sehr gut !
  • Margarete Mörtel 28. Mai 2005, 9:10

    wunderbare Landschaft
    lg margarete
  • Dirk Hondelmann 28. Mai 2005, 7:57

    Das Licht ist leider ein wenig hart und durch den Scan sind etwas die Details verloren gegangen.
    Perspektive und Bildaufbau gefallen mir.

    @Gianmario: Der Mono Lake hat keinen Abfluss, Zuflüsse hat er mehrere.

    Die Verlandung ist zur Zeit eher rückläufig, da inzwischen gesetzlich geregelt ist, dass der Wasserstand des Sees nicht unter einen bestimmten Spiegel fallen darf (der ca. in der Mitte zwischen dem historischen und dem Tiefststand vor ein paar Jahren liegt). Das heisst, die Stadt L.A. kann nicht mehr ungehemmt Wasser aus den Zuflüssen des Sees "absaugen".
    Gruß

    Dirk
    South Tufas
    South Tufas
    Dirk Hondelmann
  • Gianmario Varrone 28. Mai 2005, 6:52

    Weiss nicht ob das der einzige Grund ist? Der Mono Lake hat ja keinen natürlichen Zufluss. Kein Fluss, kein Bach bringt ihm Wasser. Er kann also nur noch langsam austrocknen...
    gruss
    gmv