Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Franz Svoboda


Complete Mitglied, Wien

Moni Panormitis

Das Kloster Panormitis liegt in einer großen, sandigen, hufeisenförmigen Bucht, an der Südspitze der Insel Symi. Hier befindet sich das malerische, noch bewohnte Kloster Moni Panormitis. Die bekannteste Kirche der Insel und wohl auch die größte Sehenswürdigkeit auf Symi. Die erste Kirche, so fand man raus, wurde hier ca. 450, nahe der antiken Ruine eines Apollotempels, gebaut. Dieses Kloster ist seit je her Wallfahrtsort für Seefahrer, in der Ägäis.

Der Erzengel Michael Panormitis ist der Schirmherr der Insel Symi, und der Beschützer der Seefahrer. Jedes Jahr am 8.11 findet zu Ehren des Erzengels Michael Panormitis hier ein Kirchenfest statt. Hunderte von Seefahrern, Familien die einen oder mehrere Michalis in der Familie haben und Bewohner der umliegenden Inseln, pilgern ihn zu Ehre her um gemeinsam zu feiern. Es ist eine alte Sitte, dass die Pilger einen Besen oder eine Kerze mitbringen. Der Besen soll der Reinheit des Klosters dienen. Das Kloster ist sehr groß und daher bedarf es vieler solcher Besen und die Pilger bringen sie mit. Das Kloster, ist eine kunstvolle Verbindung, zwischen weltlichen Dingen und dem religiösen Glauben. Abgeschieden und doch weltoffen ist das Kloster Panormitis im Süden der Insel Symi. Viele Staatsmänner sollen dorthin schon gekommen sein, um schwierige Entscheidungen zu überdenken, heißt es.

Scan vom Dia mit Reflecta ProScan 7200

Kommentare 0