Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

bella


World Mitglied, dem Taunus

money

Neubau der EZB ...... mit aktuell einer erwarteten Bausumme von
1.2 Mrd. Euro
Ganz verborgen in dem Prunk aus Glas - die schöne alte, denkmalgeschützte Großmarkthalle.
Und der ganze Frankfurter Osten macht sich chic für die neuen Bewohner. Rasend schnell wird aus dem ursprünglichen Arbeiterviertel, das seit den 90ern zur Kreativmeile wurde, wohl nun endgültig das In-Viertel mit teuren Penthouse-Wohnungen und Schickimicki Bistros.....

Die derzeitigen Graffitis am Bauzaun sind durchaus kritisch ...... mit Bezug des Neubaus werden sie sicher verschwinden

Kommentare 11

  • P r i s m a 5. Juni 2013, 22:44

    ein starkes Bild,
    besonders finde ich, wie der Stacheldraht Herzen bildet.
    liebe Grüße Marianne
  • Karl Roth 23. April 2013, 17:32

    hervorragend gesehen, die EZB-Baustelle bietet so manch symbolisches Motiv! Die sw-Umsetzung ist auch hier spitze!
    LG Karl
  • Ralf Schmidt 22. April 2013, 8:52

    Sehr schön, dass du den Bezug von Graffiti zum EZB Neubau dargestellt hast.
    Gruss, Ralf
  • Andreas.Schmidt 21. April 2013, 16:30

    Tolles Motiv mit der EZB im Hintergrund!

    Gruß Andreas
  • j.graslendir 21. April 2013, 11:05

    Klasse gesehen !
    LG J
  • Bernhard Ruehl 21. April 2013, 9:39

    Finster wie die Macht des Geldes.....-Thema TOP getroffen....!
  • Gisela Aul 21. April 2013, 9:15

    Finde den Zusammenhang mit dem Graffiti sehr bezeichnend ein gutes Zeitdokument
    Lieben Gruß Gisela
  • Annemarie Quurck 21. April 2013, 7:49

    "Cash Kralle" würde jetzt mein Schwager sagen.

    Meine Tochter wohnt um die Ecke, und oft sind wir dort spazieren gegangen, aber irgendwie habe ich immer an den Graffities "vorbeigeschaut". Das nächste mal werde ich wohl aufmerksamer danach schauen, damit ich diese interessanten Zeitdokumente zumindest auf der Festplatte konservieren kann.

    Zur Aufnahme, die Aufteilung gefällt mir, nur wirkt es etwas düster

    lg annemarie
  • Rheinhilde Schusterwörth 21. April 2013, 0:18

    Hallo bella,
    mein erster Gedanke war der an Dein eindrückliches Affenbild aus dem Zoo von San Diego und aus money wird ja auch schnell ein monkey .....
    Der Frankfurter OB ließ heute im Radio u. a. vermelden, daß man für die Menschen Wohnungen bauen müsse, viele, überall und wo es nur geht. So war ich schon vor dem Anblick Deines Fotos nicht nur frankfurttechnisch "bester Stimmung" was die Verlogenheit der Politik betrifft, vor allem aber das Ungleichgewicht der Verteilung von Armut und Wohlstand. Dem einen Teil der (nicht nur Frankfurter) Menschheit wird derzeit am Main ein unübersehbares Denkmal gesetzt - deutlicher geht es ja kaum mehr. Vor solcher Zukunft kann man sich eigentlich nur fürchten ......
    Deine Aufnahme ist in allen Punkten top und in SW noch wesentlich intensiver, als sie es in bunt je sein könnte. Dein Foto kann kein Bagger platt machen und ich hoffe, Du gehst noch öfter hin.
    Gruß
    Rheinhilde
  • Werner Ingendahl 20. April 2013, 23:42

    +++++

    VG. W…
  • Alfons Gellweiler 20. April 2013, 23:26


    Aber man hat offensichtlich Angst vor dem Volk;
    der Natodraht zumindest suggeriert dies.
    Ein einigermaßen unheimliches Szenario.

    Grüße
    Alfons

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Architektur
Klicks 653
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3
Objektiv Sigma 24-70mm F2.8 IF EX DG HSM
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 24.0 mm
ISO 200