Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Rohloff


Free Mitglied, Wangen im Allgäu

Mondsichel

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen momentan:

Die Gegend nach freistehenden Bäumen auf Kuppen absuchen,
und potentielle Fotomotive nach Himmelrichtung per Kompass und Neigungswinkel per Karte vermessen ...

... und dann inständig auf einen Monddruchgang in der Dämmerung ohne Wolken hoffen. :-)


Bearbeitung

Scannerprofil eingebettet :-)
entrauscht (NeatImage)
chromatische Aberration (Farbsäume am Mond) beseitigt (PictureWindow)
Sättigung erhöht (FM DigitalVelvia)
unten aufgehellt und oben abgedunkelt (per „Grauverlauffilter“)
geschärft (mit Konturenmaske)
Rahmen


Datum: 17. März 2004
EOS 3, 4/300 mm mit 2x, f/8, Korrektur –1/3, Sensia

Kommentare 17

  • Stefan Rohloff 14. Mai 2004, 18:43

    Anmerkungen zur alten Version:

    Florian Wetzel, 2.4.2004 um 18:55 Uhr
    klasse, tolle Farben, schöne Schärfe, passender Schnitt, mir gefällts!
    bis denne
    flo

    Ein Erdenwesen, 2.4.2004 um 19:03 Uhr
    deine geduld hat sich gelohnt!
    sehr schön der große mond und die farben.
    lg, ein erdenwesen

    Alfred Wickel, 2.4.2004 um 19:07 Uhr
    sehr gute stimmungsvolle aufnahme.

    Niels Feldmann, 2.4.2004 um 19:23 Uhr
    Schöne Stimmung ! Gefällt mir ausgesprochen gut. Der Grauverlaufsfilter zwecks Aufhellung des Vordergrunds ist Geschmackssache. Ich finde den Scheerenschnitt (Baum rechts) sehr gelungen. Vielleicht könnten die Bäume (Büsche ?) links minimal mehr Licht vertragen. Das könnte hier aber auch eine Schwäche des Scans sein...
    Gruß Niels

    Katrin Stamann, 2.4.2004 um 19:37 Uhr
    Die Farben sind sehr schön, besonders beeindruckend ist der Mond.
    viele Grüße Katrin

    Helmut Schweiger, 2.4.2004 um 19:40 Uhr
    uiuiui ... ein sehr feines Bild ! :o))
    - klasse -
    Gruß
    Helmut

    Andreas A.H. H., 2.4.2004 um 21:00 Uhr
    schönes bild gut gelungen klasse farben am mond
    zeit hat sich ausgezahlt

    lg andreas

    Thomas Agit, 2.4.2004 um 21:00 Uhr
    Hi Stefan, Deine Landvermessung hat sich gelohnt, ist ein Klasse Foto bei rumgekommen, gefällt mir sehr gut!

    lG thomas

    Günter R o l f, 3.4.2004 um 10:14 Uhr
    bin jetzt etwas verunsichert, stefan.
    ist das mit der stativerkennung echt so?
    ich schalte den is immer ab.

    gutes foto übrigens,
    günter

    Carlo Stuppia, 3.4.2004 um 11:24 Uhr
    Der Mond und die Farben sind echt der Hammer! Diesmals sinds aber wirklich Kondensstreifen, die sich ihren Weg durch den Mond suchen, oder? (sh. früheres Gämsen-Bild ;-)

    Mit dem unteren Drittel habe ich etwas Mühe: Ist mir glaub ich etwas zu kompliziert... der Baum rechts und der Mond halten sich ja sozusagen die Waage, da kommen die anderen Silhouetten etwas erschwerend dazu... so drückt mir der Mond etwas gar heftig zum Bild raus... ach, wie soll ichs sagen... muss nochmals überlegen... vielleicht kann ichs später in Worte fassen...
    Gruss Carlo

    Andi ., 3.4.2004 um 12:00 Uhr
    Klasse Farben, tolle Technik! Sehr professionell!
    Frage mich nur, was die Katze da oben zu suchen hat.
    Miaut sie etwa den Mond an? ;-)
    Gruß, Andi

    Dirk Vorbusch, 4.4.2004 um 1:37 Uhr
    Wieder mal ein echter Rohloff! Die Aufnahme wirkt phantastisch.
    Mich würde sehr interessieren wie du genau vorgehst. Wenn es deine Zeit erlaubt, schreibe mir doch mal eine massage.

    Gruß Dirk

    Dirk Vorbusch, 4.4.2004 um 1:40 Uhr
    Entschuldigung, muß natürlich heißen message! -lach

    Gruß Dirk

    Stefan Rohloff, 4.4.2004 um 9:02 Uhr
    @ alle
    Danke für euere Anmerkungen, habe mich darüber gefreut :-)

    @ Günter
    Ich habe das nur gelesen. Das 300er ist mein einziges Objektiv mit IS. Wenn ich dran denke, würde ich den IS aber auch weiterhin ausschalten ...

    @ Carlo
    Ja, deine Perspektive stimmt diesmal ;-)) Mit dem unteren Drittel habe ich gerade auch so meine Probleme. Mein Monitor wechselt manchmal die Helligkeit, und jetzt ist es sehr sehr dunkel. :-( Was den Mond angeht, da habe ich natürlich einige Varianten (einen Film voll). Konnte mich dann lange nicht richtig entscheiden, jetzt gefallen mir aber diese Varianten, bei denen der Mond ganz am Rand ist am besten :-)

    @ Andi
    Katze ???

    @ Dirk
    Gerne! :-) Bei meinen Erkundungen habe ich einen Diarahmen, einen Kompass und eine Karte dabei. Wenn ich einen potentiellen Mondbaum gefunden habe, suche ich mit dem Diarahmen nach attraktiven Ausschnitten. Wenn ich ihn dabei mit beiden ausgestreckten Armen vor mich halte, entspricht das ungefähr 600 mm. Von diesen Ausschnitten messe ich dann mit dem Kompass ...
    http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=hb_06003&artbez=Recta+Marschkompass+DP+10&k_id=14&h_kat=Orientierung%2C+Uhren%2C+Elektronik
    ... die Himmelsrichtung .Den Kompass kann man auf mindestens 1° genau ablesen. Zuhause bestimme ich dann mit der Karte den genauen Neigungswinkel des Motivs von meinen Standorten aus (tan Neigungswinkel = Höhenunterschied / horizontaler Abstand). Meine Aufzeichnungen zu diesem Baum sehen dann beispielsweise so aus:

    Baum bei Göttingen (521 m)
    --- vom Lettenberg, 215°-237°
    1°51’ oben (483 m), 600 mm +
    2°30’ unten (476 m), 600 mm +
    --- vom Friedhof, 100°-106°
    0° (520 m), 600 mm +
    --- vom Kiesweg, 115°-135°
    0°35’ Kiesweg (507 m), 600 mm +
    0°00’ Verlängerung (bis 520 m), 600 mm +
    0°50’ Straße (500 m), 600 mm +

    Dann habe ich das kleine Programm LunarPhase, ...
    http://www.nightskyobserver.com/LunarPhase/index.htm
    ... welches mir für jeden Zeitpunkt an jedem Ort den genauen Mondstand verrät. Damit kann ich dann nachsehen, ob an irgendeinem Tag im Jahr Chancen bestehen, den Mond in der Dämmerung in meinem Wunschmotiv zu finden. Das ganze ist eine sehr spannende Geschichte, finde ich ;-)

    Liebe Grüße, Stefan

    Peter Krammer, 6.4.2004 um 15:50 Uhr
    Sehr eindrucksvolle Bildkomposition mit zartem Farbverlauf.
    Fast minimalistisch.
    Obwohl die Wolkenstreifen oben natürlich sind, wirken sie im ersten Moment, als ob sie dort nicht hingehören.
    Erst auf den Zweiten Blick kann man sich mit ihnen anfreunden.
    Da diese Art von Fotos derzeit Deine Lieblingsbeschäftigung ist, Stefan, kann ich mich ja auf weitere Fotos schon mal freuen.
    Grüsse von Peter

    Stefan Rohloff, 7.4.2004 um 10:03 Uhr
    @ Peter
    Ich glaube eher, dass die Wolkenstreifen nicht natürlich sind. Denke mal, das waren Flugzeuge ... ;-) Bin mir aber nicht sicher ...

    Liebe Grüße, Stefan

    Torsten Frank, 10.4.2004 um 2:55 Uhr
    Hallo Stefan,

    tolles Foto, gefällt mir sehr gut. Ich würde mir auch im unteren Drittel etwas mehr Helligkeit wünschen, so dass die Silhouetten von Baum und Boden noch deutlicher gegen den Himmel hervorträten.

    Aber auch so ein sehr gelungenes Foto.

    ciao, Torsten

    Stefan Rohloff, 10.4.2004 um 13:27 Uhr
    @ Torsten
    Habe es vor einer Woche endlich geschafft, meinen Scanner zu kalibrieren und habe mir dann zur Belohnung bei Ebay noch einen "Spyder" (Hardware zur Monitorkalibrierung) ersteigert :-)
    Auf dem kalibrierten Monitor erscheint der untere Teil des Bildes nun noch etwas dunkler als vorher ... will hier nochmal irgendwann einen digitalen Grauverlauffilter ansetzen, muss aber erst mal wieder nachforschen, wie mal sowas macht, weil ich das seit dem letzten Mal wieder vergessen habe ;-)

    Liebe Grüße, Stefan

    Torsten Frank, 10.4.2004 um 16:04 Uhr
    Hallo Stefan,

    Ah, ein Spyder. Sowas brauche ich auch noch. Hab zwar mit Referenzprints und Gammatargets meinen Monitor abgestimmt, aber eine richtige Monitor-Hardware-Kalibrierung ist natürlich noch besser.
    Wieviel hat das Ding denn gekostet?

    Bezügl. digitalem Grauverlauffilter: Zig Möglichkeiten.

    Im Prinzip brauchst Du ja nur eine helle Variante und eine dunkle Variante, legst sie deckungsgleich übereinander, und verpasst der oberen Ebene eine Ebenenmaske, die als Füllung einen entsprechend gelegten Verlauf von Weiss nach Schwarz bekommt - fertig.

    Vielleicht hast Du ja schon einen sehr guten 16bit Scan, der in den Tiefen nicht rauscht, dann kannst Du Dir den ganzen Kram sparen (zwei verschiedene Scans auch ein- und desselben Dias werden ja nie 100% deckungsgleich) und machst folgendes, in PS:

    16bit Scan öffnen (ich gehe davon aus, die Helligkeit stimmt für den oberen Teil), Gradationskurven für das Gesamte Bild so einstellen, dass dir die Helligkeit unten gefällt, Rückgängig machen. Protokollpinsel auswählen, Protokoll auf die soeben rückgängig gemachte Helligkeitsanhebung einstellen und Pinsel mächtig gross wählen ;-) (hat dann gleichzeitig eine sehr weiche Kante, optimal für stufenlose Überblendung). Und jetzt malst du die Helligkeit (vielleicht sogar mit reduzierter Deckung des Protokollpinsels) in das Bild hinein - voilá.

    ciao, Torsten

    Stefan Rohloff, 10.4.2004 um 20:01 Uhr
    Das muss ich mal in Ruhe zu Hause (sind gerade auf Elterntour :-) ) ausprobieren! Zur Not frag ich dann nochmal bei dir nach, wenn ich das nicht kapiere ;-)

    Der/die/das Spyder hat 152 Euro gekostet, ist erst 3 Wochen alt ...

    Liebe Grüße, Stefan

    Peter Feld, 25.4.2004 um 14:20 Uhr
    Hallo Stefan , habe deinen Bericht in Naturfoto gelesen , tolle ruhige Bilder . Habe dich auf meine Buddyliste gesetzt. Grüße aus München , Peter

    Marko König, 25.4.2004 um 19:42 Uhr
    Gefällt mir gut! Wirklich gelungene Bildgestaltung.
    Viele Grüße,
    Marko
  • Peter Feld 7. Mai 2004, 19:59

    Hallo Stefan , bin absoluter Anfänger in der Bildbearbeitung , und kannte die erste Version auch noch nicht . Ich finde das hast Du sehr gut hingegriegt.
    Alle Achtung . LG Peter
  • Torsten Frank 3. Mai 2004, 23:22

    @ Giesbert und Stefan: ;-)))
  • Stefan Rohloff 3. Mai 2004, 20:59

    Danke noch auch für die letzten Anmerkungen!
    Freut mich :-)

    @ Giesbert
    Da sind manche einfach härter im Nehmen als andere ;-)

    Liebe Grüße, Stefan
  • Giesbert Kühnle 2. Mai 2004, 23:09

    Mag's lieber, naja blau eben ;-) da passt ein gelblicher Mond phantastisch zu. Die satten Farben finde ich hier noch gut... mag es wenn's klatscht, nur wenn's anfängt wehzutun war's zuviel ;-) hier hör ich's nur, merk aber noch nix.
    Grüße Giesbert
  • Helmut Schadt 2. Mai 2004, 13:43

    hallo stefan,
    ganz ausgezeichnete, wunderschöne aufnahme.
    finde es erstaunlich und lobenswert wie professionell und wissenschaftlich exakt du vorgehst um solche auch künstlerisch ansprechende bilder zu erhalten. da kann ich noch einiges von dir lernen.
    lg, helmut
  • Rt - Foto 2. Mai 2004, 11:22

    Hi,
    beneidenswert schöne Aufnahme. Unglaublich! Da kann ich mir noch so einiges abgucken ;-). Kommt in meine Fav.-liste.

    VG
    Ralf
  • Abstrakta Wahnsinn 2. Mai 2004, 11:02

    traumhaft, vor allem die farben, dieses dunkle blau und die goldene sichel. super!
    lg kirsten
  • Hoch- Und Querformat 2. Mai 2004, 10:11

    Vielen Dank Stefan, für die Hilfestellung.

    Das Bild hat insbesondere durch die Herausarbeitung des Vordergrundes sehr viel gewonnen.
    Die Farben sind in beiden Fällen okay, da der Betrachter das Original ja nicht kennt.

    Grüße
    Holger
  • Stefan Rohloff 2. Mai 2004, 9:46

    Habe das Dia gerade noch mal daneben gehalten. Ja, die Farben stimmen jetzt recht gut überein. Unterschiede gibt es in der Sättigung und im oberen Bereich. Dort setzt sich auf dem Dia der Farbton des mittleren Bereichs etwas heller fort. Durch die Abdunklung oben kommt dort das Lila jetzt kaum noch durch.

    Der Mond ist natürlich unnatürlich knallig :-) Je nach Geschmack könnte man ihn auch partiell von der Sättigungssteigerung ausnehmen ... dann wäre es aber nicht mehr so kitschig ;-))

    Danke für eure Anmerkungen!
    Freut mich, wenn sich jemand auch für den Text interessiert ... und den Artikel.

    Liebe Grüße, Stefan
  • Charly Charné 2. Mai 2004, 0:45

    WOW
    Extra feiner Kitsch im positiven Sinne !!!!

    Gruß
    Charly
  • Helmut Gutjahr 1. Mai 2004, 23:36

    Stefan, mir gefällt Deine Arbeit, besonders der Link hilft mir weiter!
    LG Helmut
  • Torsten Frank 1. Mai 2004, 21:50

    Hallo Stefan,

    also das entspricht jetzt ziemlich exakt dem Sensia-Dia auf dem Leuchtpult? Bis auf den Extra-Punch, den Du mit der Digital Velvia Aktion reingebracht hast?

    Hmm. Das vorherige gefällt mir vom Himmel und vom Mond besser. Hier ist der Mond schon _sehr_ knallig orangegelb. Das Blau unten am Horizont ist zwar sehr schön, aber der Himmel zeigt nun nicht mehr eine so homogene graduelle Erscheinung wie vorher, sondern ist halt unten blau und wechselt dann zwar graduell, im Vergleich aber doch relativ signifikant, zum sanft lila Gebänderten. Ok, war vorher vielleicht von der Helligkeit nicht so graduell wie jetzt, dafür fand ich die Tonalität homogener und in sich gefälliger.

    Was nun schöner ist, ist die bessere Erkennbarkeit der Silhouetten unten.

    Danke für den Link, schaue ich mir gerne mal an.

    ciao, Torsten
  • Der Biege 1. Mai 2004, 21:47

    Die Überarbeitung ist fein geworden, gefällt mir sowohl von den Farben her wie auch vom Aufbau.
    Deinen Begleittext finde ich zudem sehr informativ.
    Gruss Biege
  • Stefan Rohloff 1. Mai 2004, 21:33

    Nein, so schlimm ist es nicht. Was ihr hier seht ist nicht der Unterschied zwischen kalibriert und unkalibriert (der unvergleichbar viel kleiner!), sondern zwischen kalibriert und hilflos unkoordiniert an den Farben gedreht ;-)

    Liebe Grüße, Stefan

Informationen

Sektion
Klicks 1.939
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten