Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias Keschke


Complete Mitglied, Erfurt

Mond im Perigäum - Januar 2009

Kamera: Canon EOS 350D
Teleskop: Meade LX 90
Aufnahmebrennweite: 1250mm
Aufnahmedatum: 10.01.2009

Es handelt sich hier um fast Vollmond, genauer gesagt fehlen noch 9 Stunden, aber die Beleuchtung betrug zur Aufnahme schon 99,8%.

Entfernung Mond - Erde zum Aufnahmezeitpunkt: ca. 357000 Km

Kommentare 9

  • Andreas Saladin 11. Oktober 2013, 20:22

    Das nenn ich scharf! Sehr schön!
    LG Andi
  • Erhard Nielk 28. Januar 2010, 17:16

    wow....das ist eine tolle aufnahme.
    gefällt mir sehr gut..........lg erhard
  • -Uwe- 2. August 2009, 23:43

    Klasse gefällt mir..... sehr schön.:-))
    Gruß Uwe
  • Matthias Boerschke 24. Januar 2009, 13:07

    Sehr klasse!
    Gefällt mir sehr!
    Grüße
  • Günter Frank 22. Januar 2009, 20:40

    Danke für die pers. Anmerkung und dass Du es nicht unpassend gefunden hast, dass ich dieses Bild von Dir als Anlass zu der allgemeinen Fotosituation "Mond" benutzt habe. VG Günter
  • Günter Frank 22. Januar 2009, 18:51

    eine perfekte Mondaufnahme - aber auch ein gewisser Brennweitenaufwand! Die meisten Versuche den Mond abzulichten, scheitern an der Fehleinschätzung der Helligkeit, d.h. er wird meist überbelichtet. Eigentlich ist man gut beraten., wenn man sich überlegt, dass der Mond praktisch voll von der Sonne bestrahlt wird und seine Oberfläche relativ viel zurückstrahlt - sie ist hellgrau und die Belichtung kann auf der Erde annähernd so eingestellt werden, wie die Sonne eine Graukarte beleuchtet. ISO100; 1/100sek;Blende 8, das passt einigermaßen. Das gilt natürlich nur für klare Vollmondnächte. Die Messung durch die Kamera ist wegen des kleinen Bildwinkels des Mondes immer falsch - auch noch bei Spotmessung. Daher manuell mit obigen Daten probieren.
    Das war jetzt nur ein allgemeiner Hinweis, nicht für Dich - nur für die FC-ler, für die Mondfotos ein Buch mit sieben Siegeln sind. VG Günter
  • Zauberkeule 11. Januar 2009, 20:37

    Hej Matthias,

    da hast du wirklich gut und exakt belichtet.
    Die Schärfe ist auch juut geworden.
    Gefällt...
    ...by the way: schon mal in der Sternwarte
    geknipst? Dat is ne Gaudi - kann ich dir sagen...
    lg
    Zauberkeule
  • Gilson Topfstedt 11. Januar 2009, 18:21

    super gemacht. Ich besitze auch ein meade gekauft in USA in 1999. Damals war ein CCD sensor als Zubehör zu kaufen und gab´s auch die Möglichkeit eine Canon SLR Analog anzuschliessen...
    aber seit der Digital fotografie, sind die Möglichkeiten anders geworden und hier hast Du es umgesetzt. Super.
    Jetzt überlege schon meine Newton Meade 5`` zu re-aktivieren. :') aber dazu brauche ich eine DSLR. Vielleicht eine EOS1000d.
  • Steffen Nitzsche 11. Januar 2009, 10:16

    Perfekt, klasse Schärfe und man träumt
    Gruß Steffen