Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Mohn mit Schirmmützchen

Mohn mit Schirmmützchen

924 9

Karl-Dieter Frost


Pro Mitglied, Schleswig Holstein

Mohn mit Schirmmützchen

Ich mochte dieses Bild bisher nicht einstellen, da das Rot total überstrahlt war, obwohl die Aufnahme am Morgen erfolgte. Eure Diskussion bei dem nachstehenden Bild (ich hoffe die Einblendung klappt) hat mich zu einer Nachbearbeitung ermutigt: Photoshop: Farbsättigung rot = -10 und Bildberechnung, Kanal grün, Modus Multiplizieren, Deckkraft 10. Man könnte es noch mehr dämpfen - aber vielleicht ist es so akzeptabel?? Auch sonstige Verbesserungsvorschläge sind willkommen!

Rot / Grün im Farbtest
Rot / Grün im Farbtest
Willy Vogelsang

Kommentare 9

  • Wiebke Q-F 10. August 2006, 22:04

    Die Anmerkungen waren ja sehr lehrreich. Von Bildbearbeitung habe ich keine Ahnung. Im Herbst habe ich mich für einem Kurs angesagt.
    Dein Foto hast du sehr schön bearbeitet.
    LG wiebke

    Opa und Oma Mohn
    Opa und Oma Mohn
    Wiebke Q-F
  • Tord Siemen 2. August 2006, 22:18

    Das ist ja prima !
    Ich werds mir ausdrucken und zu meinen Notizen packen. Mal sehen, wies klappt !
    Liebe Grüße
    Tord
  • Karl-Dieter Frost 2. August 2006, 15:51

    @Tord: Danke für den Hinweis. Einen Rahmen nach außen bekam ich bisher auch leider nur mit einem anderen Programm hin: Picture Publisher.
    Nun Habe ich aber auch endlich eine Lösung für Photoshop herausgefunden:
    1. Kopie von Hintergrundebene herstellen, 2. Neue Ebene erzeugen und unter Kopie von Hintergrundebene ziehen, 3. Hintergrundebene löschen, 4. Ebene1(neu) markieren und unter "Bild"; "Arbeitsfläche" die Breite und Höhe jeweils um z.B. 100 Pixel erhöhen, 5. Die nun vergrößerte Ebene1 mit einer Wunschfarbe einfärben, 6. Auf eine Ebene reduzieren und abspeichern.
    Vor Schritt 6 kann man die Ebenen noch gut getrennt bearbeiten!
    Gruß KD
  • Tord Siemen 2. August 2006, 12:04

    Insgesamt gefällt mir Dein Bild sehr gut. Auch mit dem unterbrochenen Rahmen.
    Ich habe neben Photoshop das Ptogramm "Picture It" von Microsoft. Damit kann ich die Leinwand hinter dem Bild vergrößern. So schafft man einen Rahmen, ohne was vom Bild abzuschneiden.
    Liebe Grüße
    Tord
  • Karl-Dieter Frost 28. Juli 2006, 20:00

    @Willy: Hatte mit ca. 60% und Radius 0,6 geschärft.
    @Claus: Ich muss zugeben, den unterbrochenen Rahmen habe ich gewählt, um von der oben schon im Foto beschnittenen Kappe nicht noch mehr wegzunehmen. Wegen der Farbexperimente ist die Sorgfalt der Freistellung etwas zu kurz gekommen. Ja, der liebe Gott und die fc-Kumpel sehen alles :-))
    Gruß KD
  • huthut 28. Juli 2006, 12:24

    Hi Karl-Dieter,

    an sich eine sehr schöne Idee mit dem unterbrochenen Rahmen. Aber so auf den ersten Blick fand ich es nicht so doll freigestellt. Ausserdem fand ich es schade, dass Du oben 2mm angeschnitten (eher abgeschnitten) hast.

    Die Farben gefallen mir sehr gut...schärfe etc. auch sehr gelungen.
    LG,
    Claus
  • Willy Vogelsang 27. Juli 2006, 22:57

    Mach ich auch, das Stufige Verkleinern. Bringt wirklich viel. Aber höchstens mit 130% und 0.2 Radius mit 0 Stufen.
    Gruss WillY
  • Karl-Dieter Frost 27. Juli 2006, 20:19

    danke Willy; nein, ich habe das ganze Bild ohne Freistellung bearbeitet. Die Einwirkung auf den nicht roten Teil war gering.Mit Freistellung war mein Test schlechter.
    Zur Schärfe: Habe stufig mit dem Abspecken der Datei immer ein bisschen nachgeschärft ("unscharf maskieren") - ist dabei vielleicht etwas zu viel geworden!
    Gruß KD
  • Willy Vogelsang 27. Juli 2006, 19:07

    Hallo Karl-Dieter
    Mir scheint, du hast das Problem recht gut in den Griff bekommen. Jedenfalls kommen die verschiedenen Strukturen der roten Mohnblätter gut zur Geltung. Ich kann mir aber vorstellen, wie es vorher aussah! Mit Mohn hatte ich auch schon die liebe Mühe, ebenso mit roten Tulpen.
    Übrigens, hast du die rote Blüte ausgeschnitten (freigestellt), um sie zu dämpfen? Der Schärfeverlauf wirkt recht gut plastisch, macht aber auch einen etwas steifen künstlichen Eindruck. Nur meine subjektive Wahrnehmung, gell.
    Gruss WillY