Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lichtspielereien


World Mitglied

Möge dieser Engel

dem noch übrig gebliebenen Altenwerder, der St. Gertrud, dem Friedhof und den neu gesetzten und auch den übrig gebliebenen alten Apfelbäumen weiterhin als Schutzengel dienen.
Die Vögel in diesem kl. Gebiet danken es ihm bestimmt, für sie ist dieser kl. Zufluchtsort ein kl. Schutzgebiet, ein kl.Paradies.
Aber wie lange noch ?
Wie stand es neulich geschrieben, der Friedhof darf nicht mehr genutzt werden, man warte jetzt nur noch auf 2 Damen, welche nach ihrem Tode zu ihren Männer aufs Grab noch dürfen.
Finde ich etwas Schaurig, aber ich hoffe sie leben noch sehr lange, denn erst weitere 25 J. später darf die Totenruhe gestört werden und vielleicht bringt die Zeit Änderungen und man besinnt sich.
Fotos & Bea V

Kommentare 11

  • Wolfgang Kölln 30. September 2012, 12:14

    Sieht tatsächlich sehr eigenartig aus, diese Kombination aus Kirche und Windrad. Aber, wie alles im Leben, ist es auch immer eine Frage der Perspektive, aus der man eine Sache beurteilt, so hier auch... ;-)
    Gruß Wolfgang
  • STEFAN - ERIK IBOUNIG Photographie 28. September 2012, 20:03

    wunderbare Bildkombi

    LG
    Stefan
  • EdelS 28. September 2012, 17:35

    Ach wirklich Verena das macht mich traurig aber wegschauen ist auch nicht gut! Für mich altes Naturgut was zerstört wurde! Liebe Grüße Edel
  • Axel Sand 28. September 2012, 16:32

    Das hoffe ich mit Euch.
    Gruß
    Axel
  • Elke Becker 28. September 2012, 14:25

    Eine schaurig schöne Doku!
    LG Elke
  • Sibille L. 28. September 2012, 12:56

    Das Windrad ist der Gipfel. Die Kirche ist ein KLeinod, wie kann man es nur so verschandeln.
    Ich wünsche den erähnten Damen in Deinem Text auch ein ganz langes Leben, damit dieses kleine Fleckchen Erde noch lange erhalten bleibt.
    Die Serie ist Klasse und auch die Infotexte dazu informativ.
    LG Sibille
  • Linnemedia Fotos 28. September 2012, 8:52

    Gut ! Gemacht / Tolle Erklärung
    G v Dieter
  • Sanne - HH 28. September 2012, 6:16

    eine gute Serie...ich war vor 2 Jahren dort...alleine...es war richtig ein bißchen unheimlich...dort über Stunden keinen Menschen zu treffen..Sanne
  • Richard. H Fischer 28. September 2012, 1:43

    Ich finde es absolut scheußlich und geschmacklos dort auch noch ein Windrad aufzustellen.
    Lieben Gruß, Richard
  • Lichtspielereien 28. September 2012, 0:59

    @ Birgit
    Seit 2009 erhielt der Stadtteil ein weit sichtbares Wahrzeichen. Die zwei aufgestellten Enercon E-126 Windkraftanlagen zählen zu den leistungsstärksten Anlagen (jeweils 6 Megawatt) und mit einer Gesamthöhe von 198,5 Metern zu den höchsten Bauwerken der Hansestadt.
    Aber mir gefällt es auch nicht.
  • B. Lohse 28. September 2012, 0:42

    Steht da wirklich ein Windrad?Das paßt ja garnicht dort hin.Die Aufnahme selbst ist aus dieser Perspektive auch sehr schön,wenn das Windrad nicht wäre.

    GLG Birgit