Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dirk No.elle


Free Mitglied, Nahe HH

Modulator Hall

Die Serie über den Aufbau des European XFEL geht weiter.

Diese recht unspektakuläre Bild zeigt die ersten 2 von 26 sogenannter Modulatoren in der Modulatorhalle. Diese grossen Netzgeräte entnehmen kontinuierlich Leistung aus dem Stromnetz, transformieren die Spannung auf 10 kV, speichern die Energie in großen Kondensatorbänken zwischen und geben kurze 2ms lange Strompulse an die Senderöhren, die Klystrons ab, die bald im XFEL Tunnel aufgebaut werden. Die 2ms langen Pulse haben 10 kV Spannung und ca. 1-2 kA, und können damit eine 10 MW Senderöhre treiben. Allerdings geht das nur bei kleinen Wiederholfrequenzen von 10 Hz.

Kommentare 5

  • Thomas Heuer 26. April 2013, 10:49

    Feiner Einblick!
    Und prima Doku, dank der Erklärung!
    LieGrü Thomas
  • Dirk No.elle 22. April 2013, 10:28

    Nein, die Leistung pro HF Station bleibt gleich, es gibt nur mehr Stationen, wobei das auch nicht linear mit einen Faktor 10 geht.

    lg
    Dirk
  • MoJo Rising 22. April 2013, 10:16

    Auf jeden Fall faszinierend solche Technik .... Das heißt diese Anlage jetzt ist von den Kapazitäten her 10x so groß?
  • Dirk No.elle 22. April 2013, 10:11

    der 1:10 Prototyp der anlage läuft seit einigen Jahren erfolgreich, u.a. mit ähnlichen Modulatoren, und unsere Experimentatoren sind glücklich über die tollen Ergebnisse :-)

    oder kurz, ja wir haben es im Griff.

    Dirk
  • MoJo Rising 22. April 2013, 10:05

    Das muss aber keiner verstehen oder ? .... Ein Haufen Technik, hoffentlich hat das auch dann wirkleich einer unter Kontrolle ;-)
    LiGrü
    Peter