Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jürgen A. Pötzsch


Basic Mitglied, Grevenbroich

Model Menuette II

Freihand-Cha-Cha, ansonsten siehe Beschreibung zum Bild "Model Menuette".

Kommentare 11

  • Jürgen A. Pötzsch 24. Juli 2006, 23:13

    Lieber Albrecht, ich weiß nicht, ob es dir auffällt, aber du hast mein Bild zuerst völlig grundlos in die lächerliche Ecke gestellt und das indem du ihm einen Stil angedichtet hast, der auf das Bild einfach nicht zutrifft. Dafür kann es zwei Möglichkeiten geben, böswillige Absicht oder Unwissenheit. In diesem Punkt bin sogar wohlwollend von Unwissenheit ausgegangen. Da du aber mit Provokation angefangen hast (Zitat: "na ja, wer's braucht..."), habe ich den Begriff Unwissenheit gleichfalls provokant mit "keine Ahnung" umschrieben.

    Dann willst du mir offensichtlich das Recht absprechen, mich adäquat zu verteidigen und dabei klar zu stellen, dass du mit deiner "Retro"-Behauptung fachlich ziemlich daneben liegst, denn sonst würdest du mich nicht schon nach der zweiten Anmerkung als Besserwisser betiteln, übrigens auch ein völlig unsachlicher und unnötiger Angriff... findest du nicht?

    Es geht hier nicht um Geschmäcker (sonst hättest du das Bild fachlich kritisiert wie es andere getan haben), es geht darum, dass du ein persönliches Problem mit mir hast und nur auf eine Gelegenheit gewartet hast, mir eins auszuwischen. Wenn du das als Lärm empfindest, dann solltest du zuerst vor deiner eigenen Tür kehren, denn ich reagiere nur angemessen auf deine Angriffe, der Lärm geht also von dir aus.

    L.G.,
    Jürgen
  • Jürgen A. Pötzsch 23. Juli 2006, 17:32

    Sehr interessant: Man stellt eine falsche Behauptung in den Raum und wenn der Betroffene sie richtig stellt, stempelt man ihn zum Besserwisser ab. :-)
    Da mag sich die Community ihr eigenes Urteil bilden, ich nehme es gelassen und behaupte noch einmal, dass du solch platte Racheakte nicht nötig hast. Es geht dir doch nicht um dieses Bild, sondern um eine alte Behauptung von mir, die nicht einmal dich betraf. Also spiel' doch einfach mit offenen Karten und rede nicht um den heißen Brei herum.

    L.G.,
    Jürgen
  • Serge Côté 23. Juli 2006, 5:04

    Yes I did ! But is it so important ? I don't think so. The picture and the model look good.

    Serge
  • Jürgen A. Pötzsch 23. Juli 2006, 3:42

    @Serge: I don't see any moving, neither in her eyes, nor at her head and so I don't see any irritation in the stereo picture, do you?

    Jürgen
  • Serge Côté 23. Juli 2006, 3:30

    @: Jürgen: Nornal that you don't have saw any moving in her eyes as she probably have moved her head with the movement of the camera lens and by the same way moved her eyes in relashion with the movement of her head.

    Serge
  • Jürgen A. Pötzsch 23. Juli 2006, 3:21

    @Harald Andres: Ein leichtes Flimmern in den Haaren trat erst nach Verkleinern und Komprimierung auf. "Von der Art" sind bei diesem Shooting knapp 50 (mehr oder weniger brauchbare) Stereos entstanden, die meisten davon aber nicht Stereo-Sektions-konform.

    @Albrecht: Mit deinem Link hast du deine Ahnungslosigkeit sehr gut dokumentiert. Die Bilder die man da sieht, haben (unschwer zu sehen) absolut nichts mit meiner Art Bilder zu tun. Ich finde auch, du hast das Zeug alte Differenzen auf niveauvollere Art auszutragen, das musst du nicht so plump machen.

    @Sascha: Nur weil der gute Albrecht eine schlichte Bildtonung fälschlicherweise mit Fotos aus seiner Jugendzeit verwechselt, hat das hier absolut nichts mit "Retro" zu tun. Dazu fehlen dem Bild noch eine Reihe von Merkmalen wie z.B. Unschärfe und Alterungseffekte.Vor allem aber passt das Motiv (Kleid, Schuhe, Tattoo) ja nun mal gar nicht zu "Retro".

    @3Dimka: Maybe it's hard to believe, but I asked her not to follow the moving of the camera and I don't see any moving in her eyes, do you?
    If you ask 10 photographers, you will get 12 opinions about cutting and positioning of the model. In my humble opinion (and most other photographers) the space at the bottom is to big here and at the top even to small so that the object ist too much centered.
    A deeper camera position is one more possibility to make a different picture of that scene, but not necesserely a better one.

    L.G,
    best regards,
    Jürgen
  • Serge Côté 23. Juli 2006, 0:34

    Or choose a subject (someone) who is able to look at your eyes instead of the camera lens. Maybe someone like my wife Linda. ;-)

    sample:

  • 3Dimka Bessmertniy 22. Juli 2006, 21:16

    Not bad at all assuming it's a cha-cha. Next time ask her not to look at your camera, it will reduce motion glitches.

    There's no need to show top empty space, also lower point of view would look better.

    3Dimka ;)
  • Sascha Becher 22. Juli 2006, 20:54

    Cha-Chas mit Menschen sind immer schwierig.
    Der Retrotouch paßt schön zur Figur des Models und erinnert an Zeiten, da ein Aktfoto noch etwas Aufregendes war und mit einem Stereoskop die Runde im Pfeifenraucherklub gemacht hat.
    Das Stereoskop im Pickelhauben-Design ist der Hit.
  • Harald Andres Schmid 22. Juli 2006, 18:40

    Mal was Neues.
    Das Haar wollte wohl nicht ruhig bleiben.
    Gibt es noch mehr in der Art von Dir?
    Lieben Gruss, Harald Andres
  • Jürgen A. Pötzsch 22. Juli 2006, 18:09

    @Albrecht: Danke für die Retourkutsche. Aber dafür hättest du doch nicht unbedingt so deutlich kar stellen müssen, dass du von dem Thema keine Ahnung hast. :-)

    L.G., Jürgen