Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Mobile Homes liegen oft sehr nahe an der Strasse, West Virginia, USA 2013

Mobile Homes liegen oft sehr nahe an der Strasse, West Virginia, USA 2013

Ulrich ZUNKE


World Mitglied, Hamburg

Mobile Homes liegen oft sehr nahe an der Strasse, West Virginia, USA 2013

In den Vereinigten Staaten versteht man unter einem mobile home auch transportable Wohneinheiten, die keine Achse besitzen. Sie werden in einer Produktionsstätte hergestellt oder zumindest dort vorgefertigt und danach an ihren Bestimmungsort transportiert. Grundsätzlich können diese Gebäude nachträglich noch bewegt werden, je nach Bauart ist dies mehr oder weniger aufwändig. In der Regel ist diese Bauweise billiger als an Ort und Stelle gebaute Bauten.
Es gibt in Amerika daneben auch mobile homes, die wie die in Europa bekannten Mobilheime aussehen. Sie stehen in einfachen Wohnwagensiedlungen (trailer parks) und auch in komfortableren Anlagen mit Pool.
Mitte der 1970er Jahre lebten in den USA bereits 8 Millionen Menschen in 3,4 Millionen Mobilheimen. Dem war eine Veränderung in der Praxis der Garantievergaben für Hypothekenkredite vorausgegangen. Der Housing Act von 1969 erlaubte der FHA erstmals Mobilheime bis zu einem Wert von 10.000 Dollar und einer Laufzeit von bis zu zwölf Jahren zu versichern.[1]

aus:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mobilheim

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Ordner USA Stadt,Land,Parks
Klicks 474
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 105.0 mm
ISO 100