Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Resch


Basic Mitglied, Graz

>

Aus ca. 1,5m Entfernung aufgenommen

Kommentare 10

  • Erwin F. 23. Oktober 2005, 22:17

    ...dein foto begeistert mich !!!
    lg, erwin
  • Carsten Heyer 28. August 2005, 20:32

    tolle Szene und klasse Tonung. Für ein Zoopic echt wildlifemäßig.
    L.G.
    Carsten
  • Michael Resch 27. August 2005, 21:15

    @Walter A. Richter
    Da war zwar schon ein Zaun (Gott sei Dank), aber ein sehr grobmaschiger. Ich hätte nur die Hand ausstrecken müssen, und hätte die Wölfe berühren können; das erste und letzte mal wahrscheinlich :-)
    LGMR
  • Walter A. Richter 27. August 2005, 19:19

    Da wird eben nicht so subtil um die Rangordnung gestritten, wie bei den Menschen. Die machen das ein wenig anders, um sich an die Spitze oder ums glückliche Leben zu bringen.
    Eine mutige Aufnahme, wenn kein Zaun dazwischen war.............
    Gruß
    Walter A. Richter
  • Mariola B 6. August 2005, 23:14

    super Szene,klasse aufgenommen,und die Tonnug passt prima dazu.lgm
  • Mario Maindl 28. Juli 2005, 19:39

    Der hintere fletscht ganz gut,der vorne ist mir eine Spur zu verspielt.S&W ist hier nicht ganz meines.
    lg,Mario
  • Lara Mouvée 26. Juli 2005, 1:02

    ...also nichts mit Wölfe sind ja so lieb und knuddelig ...
    :-))) ja ist jetzt übertrieben, aber es gibt so eine eigenartige Gegenbewegung zur "Panik vor Wölfen" -

    man sollte halt doch Respekt vor Ihnen haben und den bekommt man schon, wenn man dein Bild sieht ...
  • Mady Blaser 25. Juli 2005, 20:29

    Tolle Aufnahme. Wölfe sind sowieso wunderschön. Und dein lebhaftes Bild gefällt mir sehr gut. Lieber Gruss Mady
  • Michael Resch 25. Juli 2005, 18:37

    @Lara
    War alles andere als eine freundliche Keilerei. Das war das typische Unterordnungsritual. Da wird ganz schön heftig gefletscht und zugepackt. Der rechte war der Rudelführer und absolut "cool". Kurz mal die Pfoten drauf, runterdrücken, ein paar Bisse über die Schnauze und an den Hals...und Ruhe...jedenfalls für eine Zeit lang. Aber trotzdem hat er ganz schön zu tun, denn er hat ja noch zwei andere zum unterordnen.
    LGMR
  • Lara Mouvée 25. Juli 2005, 11:06

    klasse ...ich bin begeistert ...durch die Tonung siehts im Mini wie eine Statue aus und dann in groß so lebendig....

    sieht aus wie eine freundliche Keilerei ...tolle Schärfe
    Gruß lara