Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Halter


Free Mitglied, Bern

mitten im Frühling

(keine textlichen Ergänzungen, - Neuauflage eines Glasbild-Unikates in anderer Glasfarben-Auswahl, mein Entwurf dazu, ist datiert von 1994)

http://www.lambertsglas.de/home.html
Kurzfilm über die Herstellung des mundgeblasenen "Echt"-Antikglases
- der wichtigste Werkstoff des Glasmalers /Glaskünstlers

Kommentare 20

  • Friedel Schmidt 3. Mai 2009, 15:59

    Schöner kann man den Frühling kaum darstellen, ich höre förmlich das Flötenspiel und den Gesang des Vogels, einmalig schöne und gute Arbeit ,-)))
  • adriana lissandrini 1. Mai 2009, 23:13

    Eine gute Qualitat der Arbeit.
    lg Adriana
  • Mannus Mann 1. Mai 2009, 17:12

    Eine wunderschöne Arbeit hast du wieder gemacht, Martin.
    Gruss, Manno
  • Inge Stüwe 30. April 2009, 6:28

    Martin, eine großartige Bildkomposition!
    Man spürt das Erwachen des Frühlings...
    Der sehr hingebungsvolle Flötenspieler spielt bestimmt eine wunderschöne Frühlingsmelodie ...
    Gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße
    Inge
  • Christel Kessler 28. April 2009, 14:24

    Ein stimmungsvolles Frühlingsbild, sicher trällert das Vögelchen sein Liedchen und der Flötenspieler kreiert seine Töne auf der Flöte. Bewundernswert die zarten, langen Finger. Das zarte Grün in den Ästen weckt Frühlingsgefühle.
    lg christel
  • Astrid Gast 27. April 2009, 23:53

    Musik und Frühling im Einklang - wie passend!
    Man merkt hier einfach, was für ein gutes Verhältnis du zur Natur hast, denn du hast die besten Ideen solche Themen gekonnt umzusetzen!
    Finde es auch sehr interessant, wie du hier das Gesicht herausgearbeitet hast, während andere Teile durch die Linien unterbrochen sind.
    Eine tolle Arbeit!
    LG Astrid
  • Uschi Pechloff 26. April 2009, 22:05

    Wunderbare Arbeit die sehr gut in den Frühling mit seiner Heiterkeit paßt. LG Uschi
  • r.l.a. 26. April 2009, 21:13

    es geht eine helle Flöte ......
    die Melodie fällt mir bei diesem Motiv zuerst ein, Martin. Das ist ein Frühlingsmotiv der besonderen Art, in dem Du viele zarte Symbole so zusammengefasst hast, dass man vermeint, sie zu hören ...
    Wie ich aus den Kommentaren lese, geht das nicht nur mir so.
    Liebe Grüße, Renate
  • Sabine Dußling 26. April 2009, 15:55

    Durch deine sehr schöne bildhafte Darstellung, musste ich an den heutigen Morgen denken, wo ich um 5.30h das Haus zum Dienst verließ und die Vögel ein so schönes Konzert ablieferten, wie man es nur vom Frühling kennt. Eine wunderbare Arbeit, Martin!!!
    GLG Sabine
  • Gabriele Benzler 26. April 2009, 14:06

    Das sieht super aus. Eine wunderschöne Arbeit.Gefällt mir sehr gut.
    LG Gabi
  • Ulli Pohl 26. April 2009, 12:49

    eine sehr schöne arbeit, die passender zum thema kaum sein könnte

    lg ulli
  • Elke Ilse Krüger 26. April 2009, 12:47

    Hallo Martin, auch wenn Dein Entwurf aus 1994 datiert, so könnte er in jedem Frühling entstanden sein. Es ist, als ob man zu neuem Leben erwacht, ebenso die Tiere und die Natur. Die Hormone sprießen und es gibt einen immer wieder wunderbaren Auftrieb.
    Sehr schön die Äste mit ihren einzeln sehr unterschiedlich grünen Blättern die sich durchs Bild ziehen. Der junge Mann spannt den Bogen zur Natur mit seiner Flöte. Sehr gelungen.
    LG Elke
  • Haeuserer Helmut 26. April 2009, 10:27

    die vögel singen, man ist zu neuer lebenskraft bereit, alles in allem ist der frühling die schönste jahreszeit. lg. helmut
  • ENIWA 26. April 2009, 9:40

    …Ich fühle so frisch mich, so jung

    Die Sonne bescheinet die blumige Au',
    Der Wind beweget das Laub.
    Wie sind mir geworden die Locken so grau?
    Das ist doch ein garstiger Staub.

    Es bauen die Nester und singen sich ein
    Die zierlichen Vögel so gut.
    Und ist es kein Staub nicht, was sollt' es denn sein?
    Mir ist wie den Vögeln zu Muth.

    Der Frühling ist kommen, die Erde erwacht,
    Es blühen der Blumen genung.
    Ich habe schon wieder auf Lieder gedacht,
    Ich fühle so frisch mich, so jung…

    Adelbert von Chamisso


    Etwas ganz besonderes zum Frühling sehr erfrischend in Hoffnung auf schöne…
    Schöne Arbeit…

    Martin iIch wünsche Dir einen schönen Sonntag

    Lg Ewa
  • Anne Louise Schneider 26. April 2009, 7:26

    Ist schon ein wunderbares kunstvolles Handwerk das du ausübst - wirkt sehr nostalgisch, doch ganz bezaubernd. Gruß Anne

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 707
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz