Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dirk-Christian


Pro Mitglied

Mitbewohner am Dom ...

... ist dieser Mitmensch womöglich noch nicht offiziell, aber er verbringt hier wohl einige Zeit auf der stark von Besuchern frequentierten Domplatte.
Gebäudeausschnitt wie Person sind in einem vergleichbar renovierungs- oder toilettebedürftigen Zustand. Der Gesichtsausdruck des Mannes verrät nicht nur mit seinen Lachfältchen eine gewisse Zufriedenheit und Gelassenheit. Womöglich ruht er mehr in sich selbst und ist glücklicher als so mancher im Anzug vorbeihastende geschäftige Mitbürger ...

Auch Diogenes, der eine Leben in seiner Tonne auf einem Marktplatz einer antiken Stadt bevorzugt verbracht haben soll, gilt als Philosoph, als Weiser ohne nennenswerte materielle Besitzbedürfnisse. Past doch ausgezeichten, dass dieser in sich selbst zu ruhen scheinende Mann sich just an den Mauern der eigens für die Gebeine der "drei Weisen aus dem Morgenland" oder Heiligen Drei Könige aus der Kindheitsgeschichte des Matthäusevangeliums gebauten gotischen Kathedrale zu Köln platziert hat,
Ein Weiser am Schrein der Weisen ...

Finde, die punktuellen Rottöne für den Gesamteindruck irgendwie bereichernd.

Kommentare 6

  • Maria J. 11. August 2013, 11:30

    Der hat sich in der Tat sehr gut plaziert
    ... und seine graue Kleidung verschmilzt langsam mit dem ehrwürdigen Gemäuer hinter und unter ihm ...;-)
    Ohne die roten Schuhe und das braungebrannte Gesicht,
    wäre er schon jetzt kaum noch zu sehen ...
    LG Maria
  • Petra I. Henning 9. August 2013, 21:23

    Starke Szene ...
    sehr gut festgehalten ...
    LG Petra
  • Babs Baron 9. August 2013, 10:28

    Starke Szene, toll aufgenommen.
    Einer, der viel gesehen und erlebt hat, nicht nur Gutes, und der trotzdem nicht mit seinem Schicksal hadert. Auch für mich strahlt diese Foto Ruhe, Frieden und Gelassenheit aus, weckt den Wunsch, etwas von seinen Gedanken zu erhaschen. Ich weiß, wie es dort zugeht am Dom, und wuerde ähnliche Vermutungen anstellen wie Du in Deinem Beglettext. Das Motto "In der Ruhe liegt die Kraft" fiel mir ganz spontan ein.
    Und die roten Latschen als Blickfang - klasse !
    Viele Betrachter reagieren sicher mit Gedanken wie "Penner" oder Dergleichen, für mich strahlt dieser Mensch viel mehr Positives als Negatives aus - gefällt mir wirklich gut.
    LG Babs
  • Marguerite L. 9. August 2013, 9:14

    Er strahlt wirklich Zufriedenheit aus, und mit Deiner Vermutung hast Du wahrscheinlich recht, vielleicht mokiert er sich auch über die dahinhetztenden Menschen
    GrüessliM
  • Dagi.H. 9. August 2013, 8:37

    Grau - diese Farbe verbinde ich immer mit dem ersten Obdachlosen, dem ich nach der "Wende" begegnet bin. Wir fuhren im Auto nach Witzenhausen und dieser Mann kam mit einem vollbepackten Einkaufswagen auf der Straße uns entgegen.
    Dieser Eindruck hat sich mir tief ins Gedächtnis eingebrannt, das Bild werde ich nicht wieder los - ich war erschüttert!

    Ob er mit offenen Augen schläft?
    Woran mag er denken?

    Danke fürs Zeigen, Christian.
    LG Dagi
  • Fred Welke 9. August 2013, 8:24

    Sieht aus wie einer der letzten Weisen ... vg Fred

Informationen

Sektion
Ordner menschliches Leben
Klicks 416
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ22
Objektiv ---
Blende 5.4
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 32.6 mm
ISO 200