Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Neydhart von Gmunden


Basic Mitglied, Hamburg

... mit seiner unterschätzten Linken ......

den amerikanischen Rassismus zu Boden gestreckt.
M. Ali besiegt den amerikanischen Rassismus !!!!

Wie ich heute Morgen mal wieder zur Arbeit gehe, was
sehen da meine erstaunten übermüdeten Augen ……… ?
Tatsächlich, da thront doch M. Ali mit erhobenen Fäusten
und in gewohnter Siegerpose auf dem amerikanischen
Rassismus, der geschlagen auf dem Boden liegt.
Wahrscheinlich benutzte er seine unterschätzte Linke !
Was für ein Bild ………..
Was für eine Vision ……………
Was für ein Gewinn für die Menschheit !

Merke:
es lohnt immer, zur Arbeit zu gehen,
wie auch immer
Du Dich fühlst .....

Kommentare 11

  • werner weis 31. Oktober 2013, 6:21



    das mit Ali
    mag Vision sein

    gehe trotzdem nicht zum Arzt - bleib dran!

    - - -

    (irgendwie eine slighly-morgentliche Unschärfe
    an manchne Stellen im Bild - das verspielt sich noch

    im Laufe des Tages)

    - - -

    das schnelle Foto notiert tiefschürfender den Prozess
    als es das ausgefeilte lahmarschige Stativ-Bild-Werk

    beabsichtigt - es geht hier um den Roman der Tagebücher

    - - -

    es geht auch um Konsequenzen - mancher würde den Behälter hier
    einfach wieder aufrichten

    Beuys würde ihn mit Hochdruckreiniger ausgiebig reinigen

    - - -

    und das Losgelöste
    neu auf eine Leinwand kleben

    mit Firniss dann zur Fairness - denn Ali hatte sie
  • Ulrich Ruess 26. Oktober 2013, 18:14

    Und wer lacht triumphierend? Starbucks, das seinen Kaffeebecher auf alles stellt, was am Boden liegt ...
    lG Ulrich
  • Sylvia Sivi 26. Oktober 2013, 0:27

    ui jaaa ...
    lg sivi
  • Willi Thiel 25. Oktober 2013, 22:42

    andere leute andere ansichten
    so ist das
    juut mit deiner Ansicht mit m ali komm ich auch klar ...
    g willi
  • Neydhart von Gmunden 25. Oktober 2013, 20:37

    ...hm, ich verstehe die Diskussion nicht:
    ich sehe eindeutig M. Ali, in seiner ge-
    wohnten Siegerpose.
    Nur der Gegner, dem am Boden liegt, hat
    mehr Relevanz, als all die anderen Gegener.
  • Willi Thiel 25. Oktober 2013, 18:48

    muss man betrunken sein um den Mülleimer umzuwerfen
    ich schaff das auch so
    willi
  • Eckhard Meineke 25. Oktober 2013, 9:09

    Faktum ist, dass da ein Betrunkener die Mülltonne umgeworfen haben dürfte. Das war aber auch gut so, denn sonst wäre alles so schrecklich normal und aufgeräumt gewesen und Du hättest kein Foto machen können. (Man nennt es das Mandevillesche Paradoxon.) Eckhard
  • Willi Thiel 24. Oktober 2013, 22:13

    der Eckhard M meint das nicht so
    sonst wären alle die in der FC sind beim Doc
    verstehe deine Story als reine Bild Interpretation
    man könnte auch sagen der erste Maces Becher auf dem Mars ... der ist ja auch rot
    g willi
  • Eckhard Meineke 24. Oktober 2013, 21:54

    Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. ;-)
  • Kerstin Stolzenburg 24. Oktober 2013, 21:20

    So ausgeknockt sieht man auch direkt den ganzen Unrat, der in diesem Rassismus steckt und der sich vorher gut in diesem dicken Bauch versteckte!

    Interessantes Bild und für deine scheinbar noch recht müden Augen am Morgen ein ganz beachtlicher Fund!

    Gruß. Kerstin
  • Willi Thiel 24. Oktober 2013, 21:14

    jo der Verlierer sieht ja übel aus
    ohne Krankenkasse nochmal so schlimm
    g willi