Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Karin und Axel Beck


World Mitglied, Wäschenbeuren

Mit blutverschmiertem Mund...

.... fanden wir unsere beiden Gepardenbrüder, welche wir schon am Tag zuvor gesehen haben.

Wir sind wachsam durch die Gegend gefahren, als wir einen markterschütternden Laut hörten. Als wir die Beiden dann nach 10 Minuten suchen fanden, machten sie sich gerade über ein getötetes kleines Warzenschwein her, welches zwischen ihnen im Gras liegt. Nun wussten wir auch, von wem der Todesuf kam.

Wir sind gerne auch für Kritik offen, wenn das Bild nicht gefällt.

Moremi Game Reserve - Botswana
Mai 2014
Karin

Gepard
Gepard
Karin und Axel Beck

Der Bruder...
Der Bruder...
Karin und Axel Beck

Gepard
Gepard
Karin und Axel Beck

Kommentare 23

  • Dr. Dietrich Weller 19. März 2015, 18:32

    Bei diesem großartigen Bild würde mir die Wahl schwerfallen: Soll ich die ganze Situation darstellen (wie Ihr es gemacht habt) oder soll ich nur den rechten Gepard mit dem blutverschmierten Maul zeigen? Beides lässt sich gut begründen. Ich hätte mich wahrscheinlich für den rechten Gepard entschieden, meine Frau hätte es gemacht wie Ihr. :-) - Gruß, Dietrich
  • Reinhard S 18. März 2015, 19:14

    Eine schöne Serie aus dem geliebten Afrika !
    Prima, Reinhard
  • Gletscherflieger 31. Oktober 2014, 11:23

    Sehr schöne Szene! Grüße Uli
  • aposab1958 24. September 2014, 20:38

    Hallo-- da habt Ihr die beiden beim Fressen gestört-- so wirkt es-- ich finde die Szene klasse photographiert !!
    liebe GRüße
    aposab
  • SYLKON 24. September 2014, 10:16

    Sehr schöne Aufnahme.Tolle Tiere.Das Bild gefällt mir sehr gut.
    LG Sylwek
  • gre. 22. September 2014, 19:07

    Fressen und gefressen werden......so ist es eben.
    Zum Bild - Daumen hoch !!!
    LG gre.
  • MadlensFotografie80 19. September 2014, 11:35

    oh je, den möchte man nicht zu nahe kommen
    grüßle madlen
  • Thomas Retterath 18. September 2014, 19:51

    That´s life
  • cathy Blatt 17. September 2014, 18:31

    Wirklich eine Aufnahme mit Seltenheits-wert obwohl einem natürlich das Warzenschwein leid tut, aber so ist es eben. Tolle Aufnahme,cathy
  • vbez 16. September 2014, 21:40

    Ein schönes Wildlifebild. Schön wie sie zu euch in die Kamera schauen.
    Gruß Volker
  • claudisbilderwelt 16. September 2014, 16:24

    Das ist wildlife, Sehr spannend und toll fotografiert. LG Claudia
  • WWML 16. September 2014, 11:07

    Such is life...schön, dass Ihr mal deutlich zeigt, wie die Natur wirklich ist. Fressen und gefressen werden.
    Fotografisch wie so oft, einwandfrei!

    LG Wolfgang
  • Tondu 16. September 2014, 10:48

    Ich finde das Bild sehr gut, denn es zeigt die Realität der Freiheit...nur wer etwas zu essen hat kann überleben und das essen ist eben für viele Tiere etwas, das vor dem Verzehr gelebt hat...so etwas auszublenden ist verlogen und spielt nur den "veganen Naturromantikern" in die Hände, die wollen das alles Leben nur Pflanzen isst (wohl weil sie Pflanzen für seelenlos und irgendwie "unbelebt" halten...vielleicht aber auch nur, weil man die Schreie der Pflanzen nicht hört...)
    Der blick des rechten Geparden ist übrigens besonders toll eingefangen ;-))
    lg Annette
  • Ortwin Khan 16. September 2014, 10:11

    Action pur!
    es sind halt doch echte Jäger....
    LG Ortwin
  • angel-dd 16. September 2014, 8:02

    Das ist ein tolles Erlebnis, diese schönen Tiere so in freier Wildbahn sehen zu können. Klasse erwischt.
    LG Angel

Informationen

Sektion
Ordner Botswana 2014
Klicks 382
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 18-200mm f/3.5-5.6 IS
Blende 8
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 50.0 mm
ISO 320